Pressemitteilung Nr. 22/2015 - Schulenburg/Gestorf: Schwer Verkehrsunfall auf der B 3, Person eingeklemmt

Der PKW kam schwer beschädigt im Straßengraben zum stehen
Am 21.07.2015 kam es gegen 18:20 h auf der Kreuzung B3-Schulenburg-Gestorf zu einem schweren Verkehrsunfall. Die Fahrerin eines BMW wollte aus Richtung Gestorf kommend die B 3 kreuzen. Vermutlich hatte sie einen LKW übersehen, der in Richtung Elze die B 3 befuhr. Im Kreuzungsbereich kam es zu einem Zusammenstoß. Der BMW wurde in den Straßengraben geschleudert und blieb auf dem Dach liegen. Ersthelfer richteten den Wagen auf und versorgten die verletzte Fahrerin bis zum Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst. Während die Ortsfeuerwehr Schulenburg den Einsatz von technischem Rettungsgerät6 vorbereitete, stellten die Kameraden der Ortsfeuerwehr Gestorf den Brandschutz sicher. Glücklicher Weise konnte die Frau über die Beifahrerseite aus dem PKW befreit werden sodass sie bereits wenige Minuten nach Eintreffen der Rettungskräfte mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden konnte. Sie war während der Rettungsarbeiten ansprechbar.

Der Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät war nicht erforderlich. Gegen 19:00 h konnten alle Feuerwehren die Einsatzstelle bereits wieder verlassen. Zum Unfallhergang haben Polizei und Unfallforschung die Ermittlungen aufgenommen. Es entstand erheblicher Sachschaden.




Im Einsatz waren:
FF Schulenburg, Gestorf und Bennigsen mit 6 Fahrzeugen und 38 Kameraden
Polizei mit 3 Fahrzeugen und 6 Beamten
Rettungsdienst mit 2 Fahrzeugen und 4 Kameraden
Rettungshubschrauber mit Notarzt
Stadtbrandmeister Pattensen und stv. Stadtbrandmeister Springe

gez. H. Brüggemann, 1.HBM
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.