Pressemitteilung Nr. 204/2016 12 Mal bestanden – Jugendfeuerwehren aus dem Stadtgebiet Pattensen nehmen die Jugendflamme II ab

Quentin von der Jugendfeuerwehr Pattensen beim Spülen des Standrohres.

Am heutigen Samstag kamen 12 Jugendliche aus den Jugendfeuerwehren Pattensen, Koldingen-Reden, Schulenburg und Hüpede nach Pattensen, um die Prüfung zur Jugendflamme II abzulegen.

An fünf Stationen mussten die Mitglieder in Dreierteams Aufgaben aus den Bereichen Technik, Wissen und Sport/Spiel bewältigen. So musste eine Einsatzstelle vorschriftsmäßig abgesichert werden, ein Standrohr zur Wasserentnahme aus einem Unterflurhydranten setzen und bedienen. Desweiteren musste noch ein improvisierter Wasserwerfer gebaut werden, die Beladung eines Löschfahrzeuges erklärt werden und im spielerischen Bereich wurde Jumbo-Stacking gespielt. Dabei müssen in möglichst kurzer Zeit von allen Teammitgliedern nacheinander Eimer zu Pyramiden gestapelt und wieder abgebaut werden.
Nachdem die vier Gruppen alle Stationen besucht hatten, konnten alle Kameraden und Kameradinnen die begehrte Auszeichnung aus den Händen des stellvertretenden Jugendfeuerwehrwartes Marcus Pauli entgegennehmen.
Die Jugendflamme gliedert sich in drei Auszeichnungen, die je nach Alter und Kenntnisstand abgenommen werden, vergleichbar mit den Schwimmabzeichen. Anders als bei der Leistungsspange, der höchsten Auszeichnung der Jugendfeuerwehr, steht bei den Jugendflammen die Leistung des Einzelnen im Mittelpunkt.


gez. Marcus Pauli, Team Öffentlichkeitsarbeit
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.