Pressemitteilung Nr. 17/2014 - Ergänzung- Schulenburg – Großfeuer vernichtet Restaurant

Knapp 12 Stunden nach der Alarmierung ging gegen 03:00 am 17.04.2014 der Einsatz in Schulenburg zu Ende. Da kein passender Abbruchbagger zur Verfügung stand, öffneten Kameraden des THW mit Kettensägen die Decke zwischen Erd- und Obergeschoß um an die mit der Wärmebildkamera lokalisierten Schwelbrände zu gelangen. Im wieder wurden an verschiedenen Stellen in der Zwischendecke Glutnester entdeckt und abgelöscht. Es besteht im Deckenbereich Einsturzgefahr da tragende Balken teilweise komplett abgebrannt sind. Glück im Unglück: das an das Restaurant angrenzende Wohnhaus wurde nicht zerstört.

Zur Verpflegung der Einsatzkräfte lieferte die Calenberger Backstube gegen 18:30 h Backwaren und belegte Brötchen. Die Schnelleinsatzgruppe des DRK versorgte die Kameraden mit heißer Suppe, Kaffee und Tee.


gez.
Henning Brüggemann, 1. HBM
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.