Mobiler Rauchverschluss für die Ortsfeuerwehr Hüpede

Thomas Renner mit den Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Hüpede.
Im Rahmen der internen Dienstversammlung der Ortsfeuerwehr Hüpede am 06.12.2013 überreichte Thomas Renner von der VGH-Vertretung in Pattensen den Aktiven einen mobilen Rauchverschluss.

Ein mobiler Rauchverschluss wird auch Rauch- oder Brandvorhang genannt und ist ein Mittel der modernen Brandbekämpfung.
Er ermöglicht es den Einsatzkräften einen brennenden Raum zu betreten, ohne dass sich der heiße und giftige Brandrauch weiter in die noch nicht verrauchten Räume ausbreitet. Der Rauchverschluss wird ganz einfach in die Türrahmen zu den Brandräumen eingeklemmt. So können Menschenleben gerettet und Schäden durch Brandrauch vermieden werden.

Der Einsatz eines solchen Hilfsmittels kann zum Beispiel kann bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus sehr zweckmäßig sein. Nach der Türöffnung kann das Treppenhaus nahezu rauchfrei bleiben und damit länger als Rettungsweg genutzt werden.

Die Anschaffungskosten wurden getragen von der VGH-Versicherung und dem Versicherungsbüro Renner in Pattensen. Ortsbrandmeister Jens Beier bedankte sich im Namen der Ortsfeuerwehr Hüpede bei Thomas Renner für die großzügige Spende. Bei einem der nächsten Übungsdienste werden die Aktiven sich mit dem neuen Gerät vertraut machen und die Einsatzmöglichkeiten an verschiedenen Objekten austesten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.