Kinderfeuerwehren blicken über den Tellerrand - Teil 1: Schulenburger Feuerstrolche

Die Schulenburger Feuerstrolche versammeln sich vor dem Eingang in die Fahrzeughalle der Ortsfeuerwehr Pattensen.
In diesem Herbst ist wieder viel los bei den Kinderfeuerwehren im Stadtgebiet Pattensen.
So ist zum Beispiel der Dienstplan von den Schulenburger Feuerstrolchen gespickt mit zahlreichen Höhepunkten. Ein toller Dienst jagt den nächsten. Anfang Oktober fuhren insgesamt 26 Mädchen und Jungen mit ihren fünf Betreuern nach Pattensen, um sich das dortige Feuerwehrhaus anzuschauen. Tobias Kabuss und Julian Frerichs nahmen sich viel Zeit, um den neugierigen Kindern die vielen großen Feuerwehrautos zu zeigen und die verschiedenen Geräte zu erklären. Bei dem Blick durch die Wärmebildkamera kamen die Feuerstrolche mächtig ins Staunen. Danach herrschte viel Gedränge auf der Drehleiter, da sich keiner die Gelegenheit entgehen lassen wollte, einmal auf dem Platz des Drehleiter-Maschinisten sitzen zu dürfen. Nach gut einer Stunde traten die Kinder mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck die Heimreise nach Schulenburg an.
Zwei Wochen später wurde es erneut spannend, denn eine echte Polizistin hatte sich angekündigt. Als Einstimmung auf die dunkle Jahreszeit hatte Mareike Fieweger verschiedene Stationen zum Thema „Verkehrserziehung“ vorbereitet. Als erstes wurden im Schulungsraum die besonders für Kinder relevanten Verkehrsschilder besprochen. Anschließend ging es für alle in die Fahrzeughalle. Dort waren Kleidungsstücke auf dem Boden verteilt: Kleidungsstücke, welche die Kinder in der Dunkelheit nur schlecht erkennen konnten. Und zum Vergleich auch Kleidungsstücke, die die Kinder sofort sehen konnten, obwohl das Licht aus war. Zum Abschluss haben die Feuerstrolche im Freien noch gelernt, wie viel ein LKW-Fahrer sehen kann. Einige Kinder saßen bei dieser Übung im Feuerwehrauto und die anderen standen draußen direkt neben dem Wagen. Danach wurden die Plätze getauscht. So wurde deutlich, was und wie groß ein sogenannter „Toter Winkel“ bei einem LKW ist und wie gefährlich das gerade für Kinder im Straßenverkehr werden kann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.