Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schulenburg/Leine

Ehrenmitgliedschaft an Gerhard Reschke (Mitte) verliehen. links Ortsbrandmeister Jörg Penzold, rechts stellv. Ortsbrandmeister Dirk Meier
 
Geehrt für 50 jährige Tätigkeit im Feuerlöschwesen: Horst Berg (Mitte), links Stadtbrandmeister Henning Brüggemann, rechts Ortsbrandmeister Jörg Penzold

Gerhard Reschke wird die Ehrenmitgliedschaft verliehen


Schulenburg/Leine | Am vergangenen Samstag, 9. Januar 2016 fand im Feuerwehrhaus Schulenburg die Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr statt. Brandmeister Jörg Penzold konnte rund 110 Gäste begrüßen, unter anderem waren Bürgermeisterin Ramona Schumann, Ortsbürgermeisterin Svenja Blume, Stadtbrandmeister Henning Brüggemann, und Andreas Ohlendorf vom Feuerschutzausschuss der Stadt Pattensen anwesend.

Stadtbrandmeister Henning Brüggemann machte in seinen Grußworten die Unverzichtbarkeit der Freiwilligen Feuerwehren deutlich, jede aktive Kameradin, jeder aktive Kamerad und jede Ortsfeuerwehr leistet wichtige Arbeit beim abwehrenden Brandschutz und tragen hohe gesellschaftliche Verantwortung.

Ramona Schumann und Andreas Ohlendorf wiesen auf den technischen Fortschritt bei den Einsatzmittel der Feuerwehren hin und sicherten Unterstützung der Städtischen Gremien bei der Beschaffung eines neuen Fahrzeuges zu, welches spätestens 2017 das 32 Jahre alte Tanklöschfahrzeug 8/18 ersetzen soll.

Svenja Blume dankte der Jugendfeuerwehrwartin Dana Penzold und dem Kinderfeuerwehrwart Thomas Reuter persönlich für Ihre Arbeit mit den vielen Jugendlichen die sich in der Kinder und Jugendfeuerwehr engagieren und so den stabilen Nachwuchs für die Einsatzabteilung bilden. Besonders erfreut zeigte sich Blume über die vielen weiblichen Mitglieder in der aktiven Wehr und im Nachwuchsbereich.

Ortsbrandmeister Penzold begrüßte besonders die vielen anwesenden fördernden Mitglieder sowie den Musikzug Schulenburg der die Veranstaltung auch in diesem Jahr musikalisch umrahmte. Penzold berichtete über das Einsatzgeschehen im vergangenen Jahr 2015. Die Schulenburger Brandschützer rückten zu insgesamt 18 Einsätzen aus, unter anderem wurden die Einsatzkräfte zu mehreren Verkehrsunfällen auf der Bundesstraße 3 gerufen um technische Hilfe zu leisten und mit Schere und Spreizer eingeklemmte Personen aus Fahrzeugwracks zu befreien. Am 14. Januar wurde das Mehrzweckboot der Ortsfeuerwehr gemeinsam mit einem Helikopter benötigt um eine leblose Person aus der Leine zu bergen.

Es wurden insgesamt 1909 Mannstunden Arbeit in der Ortsfeuerwehr Schulenburg bei 18 Einsätzen, 34 Ausbildungsdiensten und gesellschaftlichen Veranstaltungen geleistet.
Lehrgänge für Führungskräfte und technische Lehrgänge wurden an den Landesfeuerwehrschulen Celle und Loy sowie der feuerwehrtechnischen Zentrale in Ronnenberg von Kameraden der Ortswehr besucht, dort wurden diese speziell aus- bzw. weitergebildet.

Jugendfeuerwehrwartin Dana Penzold ging in ihrem Jahresbericht besonders auf die sehr guten Leistungen des Schulenburger Feuerwehrnachwuchses bei Wettkämpfen und Prüfungen ein. Ein besonderer Höhepunkt war die Ferienfreizeit in Norddeich/Norden.

Der Leiter der Kinderfeuerwehr Thomas Reuter gab der Versammlung einen Einblick in seine Arbeit mit den jüngsten im Kameradenkreis. Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren können Mitglied der „Schulenburger Feuerstrolche“ werden.

Der Freiwillige Feuerwehr Schulenburg gehörten zum Jahreswechsel 464 Mitglieder, davon 348 Fördernde, 49 aktive Kameraden, 29 Jugendfeuerwehrleute, 31 Mitglieder der Kinderfeuerwehr, 5 Kameraden der Altersabteilung und 2 Ehrenmitglieder an. Der Altersdurchschnitt der aktiven Wehr liegt bei 33,2 Jahren.

Ende des vergangenen Jahres fand die Neuwahl des Ortskommandos statt, dieses setzt sich wie folgt zusammen:

Ortsbrandmeist – Jörg Penzold
Stellv. Ortsbrandmeister – Dirk Meier
Jugendfeuerwehrwartin - Dana Penzold
Gruppenführer (3) – Tobias Berndt, Daniel Hauser, Thorsten Steiger
Gerätewart - Karsten Meier
Atemschutzgerätewart – Jan Tomaschewski
Sicherheitsbeauftragter – Norman Schiering
Schriftführer – Marius Krewer

Den aus dem Kommando ausscheidenden Kameraden Dirk Stappenbeck (Kassenwart), Martin Müller (Gruppenführer), Heiko Wüstenberg (Sicherheitsbeauftragter) und Silvia Swiderke (22 Jahre Schriftwartin) wurde unter viel Applaus für Ihre Dienste gedankt.

Jörg Penzold stellte der Versammlung die aus der Jugendfeuerwehr übernommenen Kameraden Felix Ude, Marcel Tallarek, Anthony Calbert sowie den „Quereinsteiger“ Kevin Reich vor.

Penzold ernannte Theresa Bittl zur Feuerwehrfrau bevor Stadtbrandmeister Henning Brüggemann die Beförderungen durchführte:
Dana Penzold wurde zur Hauptlöschmeisterin, Dirk Meier und Thorsten Steiger zum Oberlöschmeister, Mike Gebhardt, Julian Klenke und Maximilian Bittl zum Hauptfeuerwehrmann und Thomas Meier zum Oberfeuerwehrmann befördert.

Für seine langjährige Tätigkeit im Feuerlöschwesen wurde Horst Berg (50 Jahre) ausgezeichnet.

Höhepunkt des Abends war die Ernennung von Gerhard Reschke (68) zum Ehrenmitglied der Feuerwehr Schulenburg.
Der gebürtige Lebenstedter trat 1968 in die Ortsfeuerwehr Schulenburg ein und war unter anderem von 1988 bis 2003 Ortsbrandmeister. Nach dem Übertritt in die Altersabteilung engagiert sich Reschke weiterhin sehr für die Belange der Ortsfeuerwehr und steht allen Kameraden mit Rat und Tat zur Seite. Unter großem Applaus erhielt er eine Ehrenplakette mit Feuerwehrbeil als Anerkennung seiner treuen Dienste.

Im Anschluss an die Versammlung gab Ortsbrandmeister Jörg Penzold bekannt, dass am 26. März das Osterfeuer gemeinsam vom Musikzug und der Feuerwehr in Schulenburg ausgerichtet wird. Außerdem wird der inzwischen zur Tradition gewordene Musikalische Frühschoppen wieder am 1. Mai 2016 am Feuerwehrhaus Schulenburg stattfinden.


-Freiwillige Feuerwehr Schulenburg/Leine-
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.922
Matthäus Felder aus Lichtenstein | 18.01.2016 | 14:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.