Happy Birthday - Löschzwerge Pattensen feiern 10. Geburtstag

Zur Siegerehrung versammeln sich alle Teilnehmer am Grillplatz und lauschen den Grußworten der offiziellen Gäste.
 
10 Jahre Löschzwerge in Pattensen - Die Kinder mit einigen Eltern und ihren Betreuern Walter Sommer (hinten links) und Marco Budzinski (hinten 2.v.l.).
In diesem Jahr besteht die Kinderfeuerwehr in Pattensen-Mitte bereits seit zehn Jahren. Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Das dachte sich auch Kinderfeuerwehrwart Walter Sommer und organisierte mit seinem Betreuerteam eine Geburtstagsparty der besonderen Art. Er lud alle umliegenden Kinderfeuerwehren am Pfingstsamstag ins Schwimmbad nach Pattensen ein. Auf die sechs- bis zehnjährigen Nachwuchslöscher wartete ein Spiel- und Spaßwettkampf mit insgesamt sieben verschiedenen Aufgaben, die den ganzen Tag über im Team zu bewältigen waren. Während die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Pattensen in erster Linie für die Betreuung der Stationen zuständig waren, kümmerten sich die Betreuer und Eltern der Löschzwerge um die Bewirtung der Gäste mit Getränken sowie Würstchen vom Grill, leckeren Salaten und Pommes.
Pünktlich um 10.00 Uhr morgens ging es nach der allgemeinen Begrüßung los mit einer kleinen Schwimmbad-Rallye. Die Kinder erkundeten das Gelände und suchten dabei unter anderem nach den Antworten auf knifflige Fragen wie „ Gibt es eigentlich weiße Elefanten im Schwimmbad?“ oder „Wie viele Störche sitzen im Nest?“. Sie mussten nicht nur die Griffe an der Kletterwand zählen, sondern auch alle Rutschen und Schwimmbecken im Hallen- und im Freibadbereich. Als nächstes stand das beliebte Wettrutschen auf dem Programm. Hier ging es darum, wer am schnellsten die große Rutsche im Freibad herunter sausen konnte. Schnelligkeit war auch beim Kistengehen gefragt. Eine bestimmte Strecke musste mit Getränkekisten überwunden werden. Beim Hindernislauf mit Wasserbechern zählte nach drei Minuten der Wasserstand im Eimer und beim Kirschkernspucken die größte Weite. Ein gutes Gespür für das „große Ganze“ war wichtig, um zwei verschiedene Riesenpuzzles richtig zusammenlegen zu können und bei den vielen einzelnen Puzzleteilen nicht den Überblick zu verlieren. Und richtig viel Spaß hatten die Mädchen und Jungen bei der Aufgabe, sich gegenseitig die Einsatzkleidung der Aktiven so schnell wie möglich an- und wieder auszuziehen.
Zwischendurch nutzten die Kinder natürlich jede sich bietende Gelegenheit, um im Wasser zu toben oder Beachvolleyball, Federball und Fußball zu spielen. Auch das Trampolin auf dem Spielplatz blieb nicht lange unbemerkt und wurde besonders von den Mädchen immer wieder gerne in Beschlag genommen.
Zu der mit Spannung erwarteten Siegerehrung versammelten sich alle Teilnehmer um 16.30 Uhr beim Grillplatz. Ortsbürgermeister Günter Bötger, Ortsbrandmeister Uwe Fleischmann und Stadtkinderfeuerwehrwart Thomas Reuter überbrachten ihre Glückwünsche zum Jubiläum und wünschten allen Mädchen und Jungen weiterhin viel Spaß bei ihren Diensten in den jeweiligen Kinderfeuerwehren. Walter Sommer bedankte sich bei seinem Organisationsteam für die Unterstützung und freute sich, dass das Wetter mitgespielt hat und die Veranstaltung bei den Kindern so gut angekommen ist. Dann präsentierte er feierlich die Preise für die Teilnehmer: Jedes Team durfte als Belohnung ein Outdoor-Spiel mit nach Hause nehmen. Und die ersten drei Plätze durften sich zusätzlich über Eis-Gutscheine freuen. Da war der Jubel schon mal groß und das Gesamt-Ergebnis schließlich denkbar knapp: Mit nur einem kleinen Pünktchen Vorsprung haben die „Hüpeder Feuerdrachen“ gewonnen vor den „Kleinen Feuerlöschern“ aus Jeinsen. Dritter wurden die „Blaulichtpiraten Koldingen/Reden“ vor den „Löschzwergen Pattensen“ und den „Schulenburger Feuerstrolchen“.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.