VBZ Osterode: Das Geschäft mit dem Notfall

Osterode am Harz: VBZ OHA | Das Geschäft mit dem Notfall
Verbraucherzentrale Osterode informiert zu Schlüssel- und anderen Notdiensten
 Osterode (VBZ/kip) Die Verbraucherzentrale Osterode teilt mit: Regelmäßig landen bei der Verbraucherzentrale Beschwerden über unseriöse Handwerker-Notdienste, die die Zwangslage der Menschen oft schamlos ausnutzen. Wie man sich vor den zwielichtigen Geschäftspraktiken der schwarzen Schafe in der Branche schützen kann, erfahren interessierte Verbraucher in der Verbraucherzentrale Osterode. Hier oder auf der Homepage können Hereingefallene auch ihre Erfahrungen mit Schlüssel- oder Notdiensten schildern www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/umfrage-schluesseldienste
 „Betroffene berichten uns immer wieder von überzogenen Preisen für häufig überflüssige Reparaturen. Mitunter wird die Hilflosigkeit auch dreist ausgenutzt und Verbrauchern damit gedroht, zum Beispiel die Tür wieder zu verschließen, wenn nicht gezahlt wird“, berichtet Annette Leditschke-Friederichs, Beraterin der Verbraucherzentrale Osterode.
Das müssen sich Verbraucher nicht gefallen lassen. Wer gut vorbereitet ist, fällt im Ernstfall nicht so leicht auf die unseriösen Notdienste herein.
So erkennt man schwarze Schafe:
►AAA…Vorsicht bei Firmen mit Namen „AAA….“. Diese wollen im Branchenbuch ganz vorne stehen, um Ortsnähe vorzutäuschen und mehr Aufträge zu bekommen.
►Verweigern der Preisauskunft – am besten direkt am Telefon möglichst genau das Problem schildern, z. B. …“die Tür ist zugefallen“. Will der Anbieter keine genauen Kostenangaben machen, einfach den nächsten Schlüsseldienst anrufen. Korrekte Dienstleister nennen Anfahrtskosten und Stundensätze.
►Keine Adresse im Branchenbuch – nennt ein Notdienst auch auf telefonische Nachfrage keine Firmenadresse, ist das kein gutes Zeichen. Unseriöse Anbieter verstecken sich leider manchmal auch unter Pseudoadressen.
Über die Verbraucherzentrale
Die Verbraucherzentrale Niedersachsen ist eine anbieterunabhängige, überwiegend öffentlich finanzierte, gemeinnützige Organisation. Seit mehr als 50 Jahren informiert, berät und unterstützt sie Verbraucher in Fragen des privaten Konsums und vertritt Verbraucherinteressen bei Unternehmen, Politik und Verbänden. Arbeitsschwerpunkte sind Verbraucherrecht, Telefon und Internet, Finanzen und Versicherungen, Bauen, Wohnen, Energie sowie Lebensmittel und Ernährung. In 14 Beratungsstellen können sich Ratsuchende persönlich beraten lassen. Auch telefonisch oder online ist Beratung möglich - www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de. Gefördert durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.