Bürgerinitiative „Für Osterode“ wieder mit Infostand in der Innenstadt

Der Infostand auf dem Kornmarkt am 20.09.2014 mit Jon Döring (links) (Foto: BI Für Osterode)

Toller Erfolg bei Unterschriftenaktion für faire Bürgerentscheide


Osterode (bi). 14.042 Stimmen für das Bürgerbegehren und eine breite Mehrheit von 58,44 Prozent der Stimmen gegen eine Kreisfusion mit Göttingen - das war das eindeutige Ergebnis des Bürgerentscheides, den die Bürgerinitiative „Für Osterode“ am 2. Dezember 2012 einfahren konnte. Es kam dennoch zum Beschluss der Kreisfusion, weil das erforderliche Quorum - eine künstliche Hürde, die es nicht einmal im Bundesland Bayern gibt - knapp verfehlt wurde.



„Gemeinsam mit dem Verein „Mehr Demokratie e.V. kämpfen wir für faire Bürgerentscheide in Niedersachsen“, betonte Dr. Thomas Grammel am vergangenen Samstag (20.9.2014) bei der Unterschriftenaktion auf dem Kornmarkt, „damit die Stimmen der Bürgerinnen und Bürger auch in Niedersachsen stärker in den politischen Alltag hinein wirken und Bürgerbegehren erleichtert werden“.

Jon Döring ergänzt: „Ob Kreisfusion oder Klärschlammverbrennungsanlage: Die Menschen im Landkreis Osterode möchten informiert werden, mitreden dürfen und vor allem direkt Einfluss auf die politischen Entscheidungen nehmen können. Das wirkt Politikverdrossenheit entgegen und schafft Vertrauen in die kommunalen Entscheidungen.“

Auch Bernd Hausmann zeigte sich begeistert von den vielen guten Gesprächen und zahlreichen Unterschriften für faire Bürgerentscheide: „Die Menschen wehren sich gegen Bevormundung und Lösungen, die ihnen als alternativlos verkauft werden sollen. Unsere Arbeit wird in großem Maße wertgeschätzt, wir erhalten breite Unterstützung aus allen politischen Lagern. Wir freuen uns, „Mehr Demokratie e.V.“ mehrere Hundert Unterschriften übergeben zu können“, so die Bilanz von Hausmann.

Pressemitteilung der "BI Für Osterode" vom 20.9.2014
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.