Bischof Stefan begeisterte Wisselsings Dorfbewohner

Bischof Dr. Stefan Oster mit Monsignore Hans Herlinger und den Ministranten
Osterhofen: Wisselsing | Die Häuser waren beflaggt, die Zäune mit gelb-weißen Fähnchen geschmückt. Festtagsstimmung herrschte in Wisselsing
Zum Abschluß der Kirchenrenovierung konnte sich der Pfarrgemeinderat und die Kirchenverwaltung über hohen Besuch aus Passau freuen. Der neue Bischof Dr. Stefan Oster kam und hatte im Handumdrehen die Sympathien der Dorfbevölkerung bei sich. Er begrüßte alle Vereinsvorstände, Pfarrgemeinderäte, Kirchenverwaltung, Ministranten, Stadträte sowie die 1.Bürgermeisterin Liane Sedlmeier persönlich und war auch zu allen anderen Anwesenden sowie auch den Kinder herzlich. Zum Kirchenzug traf man sich in der Dorfmitte am Pfarrheim/Feuerwehrhaus um zur neu renovierten Pfarrkirche "Peter und Paul" zu ziehen.
Am Kindergarten neben der Kirche warteten schon die Kiga-Kinder um Bischof Stefan mit Liedern und einer Rose zu begrüßen. Anschließend begab man sich in die überfüllte Kirche wo Bischof Stefan mit Monsignore Hans Herlinger den Gottesdienst feierte. Bei seiner Ansprache kam immer wieder das Wort "Innensanierung"vor was ja auch in der Wisselsinger Kirche gemacht wurde.
Nach dem Segen des Bischofs zog man in die Nachbarschaft der Pfarrkirche, zur prächtig geschmückten Schweizerhalle um das Mittagessen einzunehmen und die erfolgreiche Kirchenrenovierung gebührend zu feiern.
Josef Feuerecker, Johann Kapfhammer, Monsignore Hans Herlinger und Bischof Stefan sprachen in ihren Ansprachen vom großen Zusammenhalt bei der Sanierung und bedankten sich bei den Helfern.
Nachdem sich Bischof Stefan noch mit der Feuerwehr und der Landjugend zum Erinnerungsfoto aufgestellt hatte, hieß es allerdings "Auf Wiedersehen" zu sagen. Mit Applaus wurde er von der Dorfbevölkerung verabschiedet.
Die Feierlichkeiten klangen bei geselligem Miteinander später aus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.