Zum Kaffeetrinken nach Hoyerswort

Oldenswort: Hoyerswort | Auf halbem Weg zwischen Husum und St.Peter-Ording, quasi am Eingang zur Halbinsel Eiderstedt in Nordfriesland liegt das ehemalige Herrenhaus Hoyerswort. Es ist nicht ganz leicht zu finden. Umgeben von einem Wassergraben, versteckt es sich hinter alten Bäumen. Ein wenig abseits der Ferienstraßen zur Nordsee findet der Besucher hier eine Oase der Ruhe mit viel Natur bei Kaffee und Kuchen vor. Touristen-Busse und überfüllte Parkplätze sucht man in dieser Idylle vergebens.

Das Herrenhaus ist der einzige Adelssitz auf Eiderstedt und einer der schönsten Renaissance-Bauten in Schleswig Holstein. Der heutige Eigentümer haucht ihm sukzessive neues Leben ein er renoviert die Gebäude in Eigenregie. Neben seiner Fliesenmanufaktur beherbergt das Anwesen ein kleines Museum, ein paar Ferienwohnungen und ein Café mit Kaffegarten. Im separaten Haubarg, einer nur in dieser Region anzutreffenden Hausform, ist noch ein Restaurant geplant.

Wer bei seinem Aufenthalt in Deutschlands hohem Norden gern mal ein paar Stunden mit Freunden oder der Familie unter rauschenden Bäumen verplaudern möchte, findet hier sein lauschiges Plätzchen. Und vielleicht sogar einen Geheimtipp als Reisemitbringsel.
4
1
4
3
3 2
3
3
1 5
4
2
3
4
6
3
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
57.443
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 20.08.2014 | 20:24  
66.125
Axel Haack aus Freilassing | 20.08.2014 | 22:22  
19.621
Katja Woidtke aus Langenhagen | 20.08.2014 | 23:07  
20.635
Hans-Rudolf König aus Marburg | 21.08.2014 | 10:48  
22.682
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 30.08.2014 | 00:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.