Theaterclub ELMAR spielt "Der kühne Schwimmer" im Ledermuseum Offenbach

Vom 13. bis 17. März geht's lustig zu: Der kühne Schwimmer im Ledermuseum Offenbach
 
Kartenvorverkauf Tel. 069 852714
Offenbach am Main: Deutsches Ledermuseum |

Von Freitag, den 13., bis Dienstag, den 17. März 2015, wird es im Offenbacher Ledermuseum in sechs Aufführungen ‚feucht-fröhlich‘ zugehen (Aufführungen jeweils ab 20 Uhr, Sonntag um 14 und 18 Uhr).

Mit „Der kühne Schwimmer“ bringt der Theaterclub Elmar e.V. seine erste Inszenierung in diesem Jahr auf die Bühne. Nach dem großen Erfolg der Märchen-Inszenierung „Schneewittchen“ im Capitol Offenbach, mit fast durchgängig ausverkauften Vorstellungen, folgt nun der Schwank-Klassiker „Der kühne Schwimmer“ zum Saisonauftakt 2015. Mit seinen vielen Verwechslungen und Verwirrungen um einen vermeintlichen Lebensretter, einem verlobten Dackel und mit dem erfahrenen Elmar-Ensemble dürfte der Schwank erneut für viele Lacher und vergnügliche eineinhalb Stunden Unterhaltung sorgen. Tickets gibt es im Vorverkauf direkt beim Theaterclub Elmar unter (069) 85 27 14 (Mo.–Sa., 9–19 Uhr), beim OF-InfoCenter unter (069) 80 65 – 2052 oder per E-Mail unter karten@theaterclub-elmar.de.

Generaldirektor Otto Häberlein, dargestellt von Holger Kraus, wird als „kühner Schwimmer“ zum Lebensretter einer schönen jungen Frau (Ann-Christin Dold). Aus Dankbarkeit und jugendlicher Naivität möchte diese sich dem reichen Junggesellen als Braut schenken. Was sie nicht ahnt ist, dass ihr vermeintlicher Held, der sie aus dem Gewässer errettete, überhaupt nicht schwimmen kann. Für die Rettung der Ertrinkenden bezahlte Otto nämlich den zufällig vorüberfahrendem Xaver Kraxentrager (Philipp Thomas), der nach der Rettung ebenso schnell verschwand, wie er aufgetaucht war.

Mit den Hochzeitsvorbereitungen nimmt die Verwicklung ihren Lauf: Am Tag der geplanten Hochzeit reist die Gerettete mit ihrer Mutter (Monika Bauer) an. Im Schlepptau haben sie mit Fritz Neubauer (gespielt von Simon Isser) den ehemaligen Verlobten des Mädchens, der gar nicht daran denkt, seine ehemalige Verlobte kampflos aufzugeben. Außerdem treffen sich im Haus des Bräutigams zum munteren Stelldichein die zwei Schwestern Häberleins (Gabi Thomas und Carola Franke), die als Trauzeugen fungieren sollen. Als noch der wahre Lebensretter der Braut, ein geldgieriger, derber Bursche aus Bayern die Szenerie betritt ist die Verwirrung komplett. Zu allem Überfluss drängt auch der aufdringliche Nachbar Dr. Möbius (Tilman Camphausen) auf eine Hochzeit. Er will seine Hundedame mit Ottos Teckel vermählen und vergrößert so das Durcheinander gewaltig, bevor es am Ende ein Happy-End mit gleich mehreren menschlichen und tierischen Pärchen gibt.

Unter der Regie der Elmar-Vorsitzenden Tilman Camphausen und Simon Isser zeigt sich der Klassiker, der 1922 seine Uraufführung feierte, in modernem Gewand, ohne von seinem ursprünglichen Charme etwas einzubüßen. Die Elmar-eigene Inszenierung des Stücks wird als hessischer Beitrag auch beim ersten deutschen Mundartheaterfestival "Wurzelwerk" in Sulzbach/Saarland Anfang Mai 2015 in Rennen gehen. Auf der Bühne versammelt der traditionsreiche Verein dafür geschickt die seit mehreren Jahrzehnten vereinstreuen Großmeisterinnen des Schwanks: von Wilma Reinhardt, über Gabi Thomas bis zu Monika Bauer, und stellt ihnen den hauseigenen Nachwuchs an die Seite: von Carola Franke über Ann-Christin Dold, Valentina Vinkovic und Nadine Graf bis zu Vera Nießner, die auch die Regieassistenz übernimmt. Nicht nur das Stück, auch die Elmar selbst zeigt sich nach mehr als einhundert Jahren mit „Der kühne Schwimmer“ in altgewohnter Qualität und mit frischem Schwung, der von jung bis alt gleichermaßen zu begeistern vermag.


„Der kühne Schwimmer“

Komödie im Ledermuseum in Offenbach, Frankfurter Straße 86, 63067 Offenbach am Main

Aufführungen:

13. März 2015 Freitag, 20:00 Uhr

14. März 2015, Samstag, 20:00 Uhr

15. März 2015, Sonntag, 14:00 Uhr + 18 Uhr

16. März 2015, Montag, 20:00 Uhr

17. März 2015, Dienstag, 20:00 Uhr

Tickets beim Theaterclub Elmar (069) 85 27 14 (Mo.–Sa., 9–19 Uhr), OF-InfoCenter (069) 80 65 – 2052, oder per E-Mail an karten@theaterclub-elmar.de


Mehr im Web: www.theaterclub-elmar.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.