Es geht mit und ohne. Aber wie? Eine Satire über unseren Körper, Seite 12

Die Totaloperation.

Es stellte sich heraus, dass bei Eva die Unlust am Sex von ihrer Totaloperation herrührte. Im Alter von 38 Jahren musste der zweite Eierstock entfernt werden, nachdem, wie schon vor zwei Jahren, hatte sich eine schnell wachsende Zyste gebildet. Die Zyste war jeweils so mit den Eierstöcken verwachsen, dass diese nicht mehr zu retten waren. Bei der zweiten Eierstockentfernung empfahl der Arzt, die Gebärmutter gleich mit zu entfernen, sie sei nun wertlos und überflüssig, und Kinder könne sie ohnehin keine mehr bekommen. Außerdem sei damit auch die Gefahr gebannt, jemals an Gebärmutterkrebs erkranken zu können.
Man hatte ihr jedoch nicht gesagt, dass auch Nachteile damit verbunden sind. 1969 war eine Aufklärung der Patienten noch nicht üblich. Je weniger die Kranken wussten, desto einfacher war der Umgang mit ihnen.
Es wurde ihr zwar gesagt sie solle anfangs nicht schweres heben bis der Beckenboden innen fest vernarbt ist. Das könnte sonst zur Folge haben, dass beim Niesen der Urin nicht gehalten werden könne. Na und wer will das schon!
Also richtete sie sich danach.
Das aber die Hormone Purzelbäume schlagen weil sie ganz plötzlich im Körper fehlen, davon war nie die Rede. Wohl dachte der Arzt die Sache ist für den Patienten schwer zu erklären und ob er es überhaupt kapiert, steht auf einem anderen Blatt. Außerdem wirkt es sich bei jedem Patienten anders aus. Er wird es schon merken und damit klar kommen muss er sowieso alleine. Da muss er eben durch, wir haben unser Bestes getan.
Wir haben den Bauch wieder ordentlich zugenäht, die Narbe wird verblassen.
Doch die Wunden in der Psyche die sieht man nicht. Selten dass dieses Ungeheuer mal sein wahres Gesicht zeigt. Versteckt treibt sie ihr Unwesen und soll sogar den Körper krank machen können, wird gemunkelt.
Sollte die Psyche mal unverschämt werden und ernstlich aufmucken, steckt man kurzerhand den ganzen Körper samt seiner rebellierenden Psyche in die Klapsmühle.
Eine eiserne Tür in einer dicken Mauer geht geht auf und wieder zu.
Weg ist er dieser schreckliche Mensch...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
110.996
Gaby Floer aus Garbsen | 15.10.2013 | 08:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.