Grüne beraten Haushaltsentwurf 2016

Bild (vl): Oliver Bode, Josef Wingsheim, Christel Wenzel-Saggel, Anne Langheinrich, Cornelia Wicht-Gerhardt, Dr. Klaus-Uwe Gerhardt
Obertshausen: Grüne Fraktion | Die Grüne Stadtverordnetenfraktion beriet am Samstag den Haushaltsplan 2016 der Stadt Obertshausen. Bürgermeister Roger Winter hatte im Dezember 2015 den Haushalt in die Stadtverordnetenversammlung eingebracht und in der nächsten Sitzung soll der Etat beschlossen werden.

Das hohe Defizit von 10 Millionen Euro vergangener Jahre konnte in relativ kurzer Zeit abgeschmolzen werden. Das Zahlenwerk weist sogar erstmals ein Plus aus. Winter erläuterte der Fraktion die Eckpunkte des Haushaltsplans, beantworte zahlreiche Fragen und strich die Zukunftsprojekte heraus, welche den Investitionsstau der vergangenen Jahre auflösen sollen.

Die Grünen Fraktion sieht Handlungsbedarf im Bereich Umwelt und Soziales. „Die Fraktion möchte die Jugendförderung ausbauen, Verkehrslärm und Schadstoffbelastung mindern, Vereine stärker unterstützen sowie das Mehrzweckgebäude an der Sonnentauschule schneller entstehen lassen“, fasste Fraktionsvorsitzender Dr. Klaus-Uwe Gerhardt die Prioritäten der Umweltfraktion zusammen. In den nächsten Tagen werden ergänzende Vorstellungen im Dreierbündnis mit SPD und Bürgern für Obertshausen des Haushaltsentwurfs 2016 erarbeitet, um das Leben in Obertshausen unter den gegebenen Rahmenbedingungen weiter zu verbessern.

Die Fraktion ist zuversichtlich, dass Bürgermeister Winter den Wandel in Obertshausen gebracht hat und sich dies positiv auf das GRÜNE Wahlergebnis am 6. März bei der Kommunalwahl auswirkt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.