Café Omega - Versprochen gebrochen

Obertshausen: Bahnhof | Vollmundig waren die Versprechungen im Wahlprogramm von CDU-Kandidat Hubert Gerhards. Dies schon zur Kommunalwahl 2011 und dann zur Bürgermeisterwahl 2014. Bürgermeister ist nun Roger Winter (unabhängig). Eine der Zusicherungen im Vertrag des Investors WIBU mit der Stadt war die „gastronomische Nutzung des alten Bahnhofsgebäudes“. Zu Wahlwerbezwecken wurde sogar ein großes Großplakat aufgehängt und die Sanierung für Sommer/Herbst 2014, die Eröffnung des „Cafés Omega“ für Winter 2014/2015 angekündigt.

Nun steht Weihnachten 2015 vor der Tür und passiert ist nichts. Das Werbebanner flattert noch immer im Wind. Für Grünen-Fraktionschef Klaus-Uwe Gerhardt (l.) und Grünen-Kandidatin Katy Walther ein trauriger Zustand, eine ungenutzte Chance auf Belebung dieses wichtigen innerstädtischen Areals und ein gebrochenes Wahlversprechen dazu. Wird es wohl zu einem weiteren Bahnhofsfest kommen?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.