Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Oberhaching am 06. Januar 2014

Traditionell hatte die Freiwillige Feuerwehr Oberhaching zur diesjährigen 144. Jahreshauptversammlung am 06. Januar 2014 eingeladen. Vorstand Klaus Dexl begrüßte neben den zahlreich erschienenen Feuerwehrkameraden und Ehrengästen u.a. den 1. Bürgermeister Stefan Schelle sowie den Kreisbrandrat Josef Vielhuber (Aktives Mitglied der der Feuerwehr Oberhaching).

Nach der Begrüßung gab Vorstand Dexl einen kurzen Überblick über die Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr: u.a. erfolgreiche Teilnahme am Skirennen der Landkreisfeuerwehren, Grillfest, Florianstag, Ausflug zum Christkindlmarkt in Regensburg, um nur einige der vielen Aktivitäten zu nennen. Im Anschluss bedankte sich Klaus Dexl bei der Gemeinde Oberhaching, allen voran beim 1. Bürgermeister Stefan Schelle für die stets gute Zusammenarbeit. Dexl gab einen kurzen Ausblick auf das in 2020 stattfindende 150-Grundüngsjubiläum, die Planungen hierzu werden in diesem Jahr beginnen.

Dem Bericht des Kommandanten Helmut Zoppelt war zu entnehmen, dass im Jahr 2013 die Aktiven zu insgesamt 131 (Vorjahr 105) Feuerwehreinsätzen ausrücken mussten. Damit bewegten sich die Einsatzzahlen über dem Vorjahresniveau, was in erster Linie auf die erhöhten Unwetter in 2013 zurückzuführen war. Auch Oberhaching war vom „Hochwasser des Hachinger Bachs“ betroffen.

Das die Aus- und Fortbildung bei der Feuerwehr Oberhaching einen hohen Stellenwert hat, zeigen auch wieder die geleistete Übungsstunden. Neben den regulären Monatsübungen, Sonderübungen, besuchen die Aktiven immer wieder Lehrgänge an den staatlichen Feuerwehrschulen oder an der Feuerwehrschule des Landkreises München in Haar. Insgesamt wurden in 2013 rund 3.300 Stunden für das ehrenamtliche Engagement aufgewendet. Eine Gruppe legte in 2013 erstmals die technische Leistungsprüfung mit Erfolg ab. Zoppelt berichtete darüber hinaus auch über die neuesten Anschaffungen und über den Fortschritt bei der laufenden Modernisierung des Feuerwehrgerätehauses; in 2013 wurde u.a. die Funkkabine und die technische Steuerung auf den neuesten technischen Stand gebracht. Mit dem Dank an Vorstand Klaus Dexl, Andreas Schwankl (Stellvertretender Kommandant) für die gute Zusammenarbeit sowie an Bürgermeister Stefan Schelle für die gute Kooperation beendete der Kommandant seinen Bericht.

Im Anschluss gaben der Schriftführer Michael Piendl und der Kassier Hans Kosak einen kurzen Überblick über das vergangene Jahr.

Bürgermeister Stefan Schelle brachte in seinen Ausführungen einen kurzen Abriss über die aktuelle Situation innerhalb der Gemeinde zum Vortrag und übermittelte den Dank von Verwaltung und Gemeinderat an die Feuerwehr Oberhaching. Die Freiwillige Feuerwehr Oberhaching sorgt innerhalb der Gemeinde für die Schlagkräftigkeit, die man für alle möglichen Arten von Notfällen abrufen kann. „Sehr erfreulich“ so Schelle, „ist unverändert die sehr gute Nachwuchsarbeit der Feuerwehr Oberhaching!“. Ehrenamtliches Engagement, gerade bei den Jugendlichen, ist heute keine Selbstverständlichkeit mehr. Neu aufgenommen wurden in diesem Jahr: Kathrin Piendl, Oliver Anetzberger, Alexander Becht, Dominik Frohberg, Tamino Gaub, Daniel Mattuschek, Mirco Sachtleben.

In diesem Jahr standen auch die turnusmäßigen Neuwahlen der Vorstandschaft an. Im Amt bestätigt wurden Klaus Dexl (Vorstand) und Michael Piendl (Schriftführer). Als Kassier wurde Josef Willberger gewählt, da der langjährige Kassier Johann Kosak nicht mehr zur Wahl zur Verfügung stand.

Im Anschluss ehrten Vorstand Klaus Dexl und der Kommandant Helmut Zoppelt langjährige aktive Mitglieder: Josef Drexl und Stefan Windischmann (beide 40 Jahre), Hans Lermer (30 Jahre), Rudolf Handschuher (25 Jahre), Josef Weiß (20 Jahre) und Christian Gojczyk (10 Jahre). Franz Biersack wurde für 70 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt.

Dexl hob in diesem Zusammenhang hervor, dass in 2013 viele ortsansässige Firmen schon seit mehr als 15 Jahren als fördernde Mitglieder die Feuerwehr unterstützen und bedankte sich für deren Engagement.

Mit dem Leitspruch der Feuerwehren „Gott zur Ehr‘, dem nächsten zur Wehr!“, beendete Klaus Dexl die diesjährige Jahreshauptversammlung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.