NiBB-Innovationspreis 2016 "Soziales": Verleihung an die Bonner Unternehmerin Melanie Vogel

Preisüberreichung durch den Präsidenten des Europäischen Erfinderverbandes, Dipl.-Ing. Joachim Bader, an die Bonner Unternehmerin Melanie Vogel mit dem Pokal zum NiBB-Innovationspreis, Preisstifter: http://www.Netz-innovativer-Buerger.de - Urheberschutz-Hinweis: Bild und Copyright © Sandra Palluka-Schmelzer.
 
Laudatorin Gabriele Freifrau von Thüngen-Reichenbach, Moderator Prof. Dr.-Ing. Reinhard Spörer und NiBB-Gründer Dipl.-Ing., Patent-Ing. Hans-Georg Torkel. Urheberschutz-Hinweis: Bild und Copyright © Sandra Palluka-Schmelzer.
Nürnberg: Messe | NiBB-Innovationspreis



iENA 2016:
Preisverleihung
auf der Erfindermesse in Nürnberg


Das
Netz innovativer Bürgerinnen und Bürger NiBB
zeichnet
vorausschauende Zukunftsorientierung
unter dem Neu-Begriff Futability® aus:

Am Samstag, den 29. Oktober 2016, wurde auf der Erfindermesse iENA in Nürnberg der NiBB-Innovationspreis in der Rubrik "Soziales" an die Bonner Unternehmerin Melanie Vogel verliehen.


Die vier Bilder zeigen Impressionen von der Verleihung.
Urheberschutz-Hinweis:
Bilder und Copyright © Sandra Pakulla-Schmelzer.

Mehr Infos:
- Hier im Presse-Vorbericht zur Verleihung
- sowie im Video unten auf dieser Seite.


Die Laudatio
zur Verleihung des
NiBB-Innovationspreises
an
Frau Melanie Vogel,
gesprochen von
Gabriele Freifrau
von Thüngen-Reichenbach.

Guten Tag,
meine sehr verehrten Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde,
und besonders liebe Frau Vogel!

Menschen kennenzulernen ist immer ein Abenteuer. Es kommt vor allen Dingen auf die Perspektive an, die man beim Kennenlernen einnimmt. Doch gleich, welche Perspektive man bei der heutigen Preisträgerin Melanie Vogel einnimmt, man erblickt immer etwas Neues.

Kein Wunder, denn bereits in jungen Lebensjahren erkannte sie: Wer nicht innoviert, entwickelt sich nicht weiter. Melanie Vogel wurde in Braunschweig in eine Unternehmerfamilie hinein geboren und hatte die Gelegenheit, in die Betriebe des Vaters und des Großvaters hinein zu schnuppern und die Bedeutung von Business und Leadership sehr früh kennen zu lernen.

Heute ist sie selbst eine erfolgreiche Unternehmerin! Melanie Vogel ist Beraterin, Trainerin, Referentin und Autorin für die Themen Futability®, Inovationsmanagement & Leadership. Sie ist Mitglied in vielen Netzwerken und hat einen Lehrauftrag an der Universität zu Köln.

Und – sie ist eine Erfinderin. So sagte sie neulich in einem Interview: „Unser Entwicklungsinstinkt ist schon immer unsere größte Quelle der Inspiration gewesen. Allerdings haben wir an vielen Stellen vergessen, dass wir auch im 21. Jahrhundert immer noch Forscher und Pioniere sind und keine Verwalter eines Status Quo, der an der Dynamik der Zeit zu bröckeln beginnt wie ein morsches Mauerwerk.“ Melanie Vogel ist so eine Forscherin und Pionierin und - ich möchte noch hinzufügen - fast schon eine Poetin.

Als Initiatorin der women&work, mittlerweile Europas größtem Messe-Kongress für Frauen, wurde sie gemeinsam mit ihrem Mann 2012 mit dem Innovationspreis „Land der Ideen“ ausgezeichnet. Für diese Veranstaltung entwickelte sie neue und erfolgreiche Formate, die später von anderen Veranstaltern teilweise auch kopiert wurden. Aber, keine Sorge – nichts ist so gut wie das Original.

Heute aber geht es um das Gesicht hinter dem Kongress, um die Preisträgerin Melanie Vogel, die heute für ihr Buch Futability® ausgezeichnet wird. Futability® – eine Wortschöpfung aus dem Hause Vogel!

Seit vielen Jahren beschäftigte sich Melanie Vogel erfolgreich mit der Frage, wie Menschen Veränderungen und Transformations-Prozesse kompetent begleiten und bewältigen können. „In einer Zeit, in der Anpassung und Flexibilität die neuen Erfolgsformeln sind, brauchen Menschen neue Kompetenzen“, sagt die Zukunfts-Expertin und liefert mit ihrem Buch „Futability®“ praxisorientierte Lösungen.

Ihr Kunstwort Futability® setzt sich zusammen aus den englischen Wörtern „Future“ (=Zukunft) und „Ability“ (= Fähigkeit, Befähigung) und beschreibt die in der Zukunft immer mehr erforderlichen Kompetenzen: So hilft Futability® den Menschen, persönliche und unternehmerische Veränderungsprozesse in einer volatilen Welt zu bewerkstelligen.

Sigmund Freud schrieb 1910 in "Eine Kindheitserinnerung des Leonardo da Vinci“, dass dieser einem Menschen glich, der in der Finsternis zu früh erwacht war, während die anderen noch alle schliefen. Dies kennzeichnet Melanie Vogel in besonderer Weise. Denn sie richtet ihren Blick bereits auf das, was wesentlich sein wird im kommenden Zeitalter der Maschinen: der Mensch!

Während andere noch den Hype um Industrie 4.0 gespannt verfolgen, ist Melanie Vogel schon viel weiter. Bei den möglichen Auswirkungen und deren Lösungen! Aus ihrem Buch: „Industrie 4.0 wird die Frage menschlicher Wertschöpfung für alle Beteiligten völlig neu definieren.“

Und da sind wir wieder bei Sigmund Freud, der da sagte, der Erfinder sei dazu da, den Schläfern die Augen zu öffnen, um das Erwachen zu erleichtern:

Verdientermassen wird heute der NiBB Innovationspreis
an Frau Melanie Vogel
verliehen, für ihr Buch und für ihr Konzept "Futability"®.



Auf dieser Preisverleihung waren u.a. anwesend, v.l. auf Bild 4:

Dr. Michael Gude
Vicepräsident Deutsche Aktionsgemeinschaft Aktionsgemeinschaft Bildung, Erfindung, Innovation, DABEI

Dr. Branka Kolar-Mijatovic
Präsidentin des Europäischen Frauen Erfinderverbandes EWIE

Lydia Zetl
Ehemalige Projektleiterin der iENA

Joachim Bader
Präsident des Europäischen Erfinderverbandes AEI

Gabriele Freifrau von Thüngen-Reichenbach
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz, Urheber- und Medienrecht, IT-Recht

Melanie Vogel
Unternehmerin Bonn & neue NiBB-Preisträgerin

Winfried Sturm
DEV, KIT, IFIA, NiBB Bildungsweisenrat

Hans-Georg Torkel
Vorsitzender im Deutschen Erfinderverband, KIT, DEV, AEI, DABEI, NiBB Gründer, NiBB Bildungsweisenrat

Prof. Dr. Reinhard Spörer
Moderator der Verleihung des NiBB-Innovationspreises "Soziales" 2016
Ausgezeichnet mit dem NiBB-Innovationspreis 2013


Vorherige Preisträger des NiBB-Innovationspreises waren seit dem Jahr 2000 u.a.:
- Dr. Franz Alt, Journalist und Buchautor,
- Dipl.-Kfm Christiane Kersting, Innovationsmanagement,
- Jean Pütz, Wisssenschaftsjournalist,
- Ranga Yogeshwar, Physiker und Moderator.


Frau Vogel im Interview:

1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
66
KIT-Initiative Deutschland e.V. aus Mülheim an der Ruhr | 03.11.2016 | 21:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.