Nürnberg: Tödlicher Unfall auf der BAB 3

Nürnberg: Am Donnerstagabend kam es auf der BAB 3 zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein Fahrer starb, drei weitere Personen wurden leicht bis mittelschwer verletzt. Der Sachschaden beläuft insgesamt auf etwa 250 000 Euro.

Ein Aston Martin war gegen 20:15 Uhr auf der BAB 3 zwischen den Anschlussstellen Nürnberg-Nord und Nürnberg-Behringersdorf in Fahrtrichtung Regensburg unterwegs. Auf regennasser Fahrbahn kam er dann von der linken Spur ab und prallte gegen die Mittelleitplanke. Die darauffolgenden Fahrzeuge stießen entweder mit dem Aston Martin oder untereinander zusammen. Ein Kastenwagen prallte nachfolgend in den quer stehenden Sportwagen. Der 51-jährige Fahrer des Aston Martin wurde dabei so schwer verletzt, dass er seinen Verletzungen noch an der Unfallstelle erlegen ist.

Ein weiterer Unfall

Drei weitere Personen wurden mit leichten bis mittelschweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 250000 Euro. Dadurch, dass die BAB 3 für fünf Stunden voll gesperrt war, kam es zu einem kilometerlangen Rückstau. Parallel zu diesem Unfall ereignete sich auf der Gegenfahrbahn aufgrund des stockenden Verkehrs der BAB 3 ein Auffahrunfall. Auch hier wurde die Fahrbahn für die Unfallaufnahme etwa 30 Minuten voll gesperrt.

Quelle: Presseportal der Polizei
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.