Märzenbecher am Tafelturm

Die Wanderung beginnt an der Grillhütte in Eberholzen, dauert 2-3 Stunden und umfaßt 10 km. Am Forsthaus vorbei steigt der Weg langsam an und kommt nach 500 m auf den gut befestigten Wirtschaftsweg. Hier nehmen wir aber den 2. Weg rechts, den 1. Weg mit Ausschilderung Tafelturm, ignorieren wir und geniessen dafür später einen schöneren Ausblick. Es geht ständig bergan und auf der Höhe steht eine Bank zum Ausruhen und dem Schild "Himmelberg". Wir bleiben aber aber auf dem Weg, der später nach rechts führt, mit dem Hinweis "Brüggen" Nun sind wir auf dem Panoramaweg mit schönen Kreidefelsformationen und Ausblicken in das Leinetal. Beim zweiten Knick geht es rechts kurz bergan und nach 50 m links der Hinweis "Tafelturm" Es folgt ein Fußpfad auch wieder bergan bis plötzlich aus dem Nichts der Tafelturm" auftaucht. Bänke und Tische laden zum Ausruhen ein, der Aufstieg im Turm ist obligatorisch. Am 1. Mai und Himmelfahrt führt der Verein "Hohe Tafel" Bewirtung mit Bratwurst und Getränken durch und es wird sehr voll!
Wir lassen den Turm links hinter uns und gehen den schmalen Weg bergab, Nun tauchen links und rechts vom Weg die Märzenbecher in großen Feldern auf, später im Frühjahr wächst hier Lerchensporn, auch sehenswert. Wir erreichen danach eine Kreuzung, rechts steht eine Bank und Tische, links geht es nach Brüggen, geradeaus nach Rheden, wir wandern aber rechts nach Eberholzen zurück, es kreuzt ein Wirrtschaftsweg und weiter geht es hinunter, links am Steinbruch vorbei, bis nach der Zufahrt zum Steinbruch der Ausblick auf die schöne Landschaft mit dem Hildesheimer Wald im Hintergrund sichtbar wird. Nach kurzer Zeit erreichen wir wieder unseren Ausgangspunkt an der Grillhütte.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.