Wasserturm in Delitzsch

Der Wasserturm in Delitzsch wurde zwischen 1902 und 1904 errichtet.
Die Höhe beträgt 30 Meter . Er hatte ein maximales Fassungsvermögen von 300 Kubikmetern .
Eine 225 mm starkes Rohr verbannt ihm mit dem Pumpwerk .
Delitzsch erhielt damals eine öffentliche Wasserversorgung .
Der Turm wurde dem Stand der Technik entsprechend mit dem seit 1885 verbauten Intze- Behälter ausgestattet . Den Name hat der Behälter nach seinem Erfinder, dem Wasserbauer Otto Intze (1843-1904) . Er erfand eine Bauform, die es ermöglichte, Wassertürme mit schmalerem Fuß zu bauen und so Baumaterial zu sparen .
Nördlich der Stadt sollten zusätzlich drei Brunnen und ein Pumphaus entstehen .
Geplante Kosten: 430.000 Mark .

Heute ist der Turm eingezäunt und verfällt Zusehens . Ein Schicksal das er mit vielen Industriedenkmälern teilt .
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
576
Manfred Egloff aus Ranstadt | 24.03.2016 | 11:42  
20.258
Eugen Hermes aus Bochum | 24.03.2016 | 21:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.