verlassene Orte / FDGB-Ferienheim Fritz Heckert

Das Ferienheim entstand in den Jahren von 1952 bis 1954 .
Die Eröffnung erfolgte am 11. Juli 1954.
1959 Ferienheim wurde es sogar auf einer DDR-Briefmarke abgebildet.
Es wurden dort vor allem in den Anfangsjahren Urlauber betreut, die der Intelligenz angehörten oder besondere Verdienste hatten.
Im Netz kann man noch verschiedene Ansichtskarten kaufen .
Ich war das erstmals nicht allein in einen so verlassenen Ort .
Jugendliche spielten Paintball .
Das ist ein Spiel wo man sich gegenseitig mit Farbkugeln beschießt .

Das Heim wurde im Jahr 1990 geschlossen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.125
peter blei aus Nordhausen | 19.10.2015 | 20:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.