Hochedle Herrschaften im Irrgarten Altjeßnitz

Im Irrgarten Altjeßnitz gab es am Samstag einen barocker Gartentag.
Kostüme aus dem18. Jahrhundert wurden gezeigt .
Baron von Ende wandelte mit den hochedle Herrschaften in ihren prächtigen Roben durch den Park .
Viele Kostüme zeigte die Mode dieser längst vergangenen Zeit .
Mit welchen Aufwand sie hergestellt werden und wurden kann sich jeder denken .
Diese Barockes Sommerfest in Altjeßnitz lockte viele Menschen aus nah und fern wie man an den Kennzeichen sehen konnte .
Auf Nachfrage sagte man mir : " Auf Grund des guten Wetters und der zahlreichen Herrschaften die erschienen sind ,werden etwa 1000- 1500 Gäste erwartetet .

Der Irrgarten wurde in der Mitte des 18. Jahrhunderts von Leopold Nicolas Freiherr von Ende angelegt. Er ist der größte und älteste noch erhaltene historische Irrgarten Deutschlands.Die Größe des Irrgarten beträgt etwa 2600 Quadratmetern.
Die kleine Feldsteinkirche stammt aus dem 12. Jahrhundert .
2
2
3
2
2
2
2
1
2
1
1
2
1
1
1 2
1
1
1
1 1
1
1
1
1 2
1
2
2
2
2
2
2
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
3.212
Christoph Altrogge aus Kölleda | 11.07.2016 | 14:25  
1.717
Ursula/Uschi Schweiss aus Frankfurt am Main | 12.07.2016 | 15:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.