Herrenhaus in Muldenstein ist ein ehemaliger Adelssitz

Herrenhaus in Muldenstein ist ein ehemaliger Adelssitz .
Der Adelige Kurt von Ammendorf stiftete 1473 ein Franziskaner-Kloster .
Am 3.11.1476 erlaubte Rom die Gründung eines Franziskanerklosters .
Auf dem ehemaligen Klostergelände entstand später ein Rittergut.
1822 kauften bürgerliche Fabrikbesitzer , Adolph Meisel ,das Rittergut .
Danach folgten Um- und Anbauten an der Kirche sowie der Bau des Herrenhauses .
Eine bauliche Verbindung von Herrenhaus und Kirche besteht heute noch.
Heute dient es als Sitz mehrere Vereinen und heiraten kann man hier auch .
2
1
1
1 1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
2.051
Nicole Freeman aus Heuchelheim | 27.01.2016 | 07:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.