Silberne Raute, Tribünenbau-Abschluss, Ehrung SV Nordendorf

von links: BFV-Ehrenamtsbeauftragter Siegfried Gerlinger, SVN-Vorsitzender Tobias Hauser, Vereinsehrenamtsbeauftragter Alexander Dauner, Bürgermeister Elmar Schöniger, Monika Senft, stv. Landrat Heinz Liebert, BFV-Ehrenamtsbeauftragter Klaus Hauptmann
 
von links: Tobias Hauser, Monika Senft, Sven Woitaschek
Nordendorf: Sportheim SV Nordendorf | Die Silberne Raute des Bayerischen Fußballverbandes wird ab sofort das Sportheim des SV Nordendorf schmücken. Das Gütesiegel des BFV verlieh der Kreis-Ehrenamtsbeauftragte und Stellvertretende Vorsitzende des Kreises Augsburg Klaus Hauptmann am Wochenende im Rahmen einer kleinen Feierstunde an den Verein.
SVN-Vorsitzender Tobias Hauser erläuterte, dass die Bewerbung vom Vereinsehrenamtsbeauftragten Alexander Dauner vorangetrieben und mit Unterstützung des damaligen BFV -Ehrenamtsbeauftragten Siegfried Gerlinger zum Abschluss gebracht wurde. Damit hebt sich, so Klaus Hauptmann, der jetzt „zertifizierte“ SV Nordendorf „durch seine Arbeit in Punkto Ehrenamt, Jugend, Breitensport und Prävention von anderen Vereinen heraus.“ Für die Auszeichnung mussten von insgesamt vierzig verschiedenen Punkten mindestens sechzig Prozent erfüllt werden, und zwar von einer großen Zahl ehrenamtlicher Mitarbeiter.

Für das ehrenamtliche Engagement bedankten sich an diesem Abend nicht nur der Ehrenamtsbeauftragte des BFV und Vereinschef Tobias Hauser sondern auch Stellvertretender Landrat Heinz Liebert und Nordendorfs Bürgermeister Elmar Schöniger. Beide waren zu der Helferfeier des SVN eingeladen worden, da die Vorstandschaft den Rahmen auch dazu nutzte, den Abschluss des „Bauprojektes Tribüne“ zu feiern und seinen Zuschussgebern Dank zu sagen. Liebert zeigte sich beeindruckt von den Leistungen des Vereins. Er erinnerte sich an frühere Zeiten, als er in den 1970er Jahren als Fußballschiedsrichter im alten, zwischenzeitlich abgebrochenen, Sportheim schon für damalige Verhältnisse komfortable Umkleidemöglichkeiten vorfand. Für das neue Bauwerk, das im Herbst 2010 begonnen, im Sommer 2011 eingeweiht und Ende 2013 fertig gestellt wurde und am Ende knapp 150.000 Euro kostete, steuerten der BLSV 16.650 Euro, der Landkreis Augsburg 12.000 Euro und die Gemeinde Nordendorf 20.350 Euro an Zuschüssen bei. Tobias Hauser ergänzte, dass zur Finanzierung auch einige private Darlehensgeber und insgesamt über eintausend freiwillige Arbeitsstunden beitrugen. Als fleißigste Helfer benannte er namentlich Volker Berger und Helmut Hauser. Bürgermeister Schöniger lobte die Leistungen der Vereine für das Gemeinwesen und sieht seine Gemeinde als Partner der Vereine. Auf die neue Tribüne bezogen wünschte er sich, dass diese öfter voll besetzt ist und der SVN wieder in einer höheren Liga spielt.

Mit dem Abend wollte der Verein seinen vielen ehrenamtlichen Helfern Anerkennung zollen. Hauser hatte errechnet, dass in den beiden vergangenen Jahren von etwa neunzig Personen 1350 ehrenamtliche Stunden im Rahmen von Veranstaltungen und für die Instandhaltung und Pflege von Sportheim und Sportgelände geleistet wurden. Dabei seien die zahlreichen Stunden der Übungsleiter, Ausschussmitglieder und Aufwendungen für den laufenden Sportbetrieb gar nicht berücksichtigt.

Eine große Anzahl der Übungsleiterstunden hat Monika Senft für die Damengymnastikabteilung des Sportvereins erbracht. Sie wurde vom Vorsitzenden mit der „SVN-Nadel in Gold mit goldener Ehrenmünze“ ausgezeichnet. Monika Senft leitet bereits seit 33 Jahren die Übungsabende. Sie bietet dabei nicht nur anspruchsvolle Gymnastik und fordert die Damen zum Abschluss stets zu einem „Tänzchen“. Sie ist quasi eine Bestandsgarantie für die Abteilung. Hauser stellte fest: „Gäbe es dich nicht, gäbe es vielleicht keine Damengymnastik.“

Bild/Text: Josef Nittbaur
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 06.12.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.