"Darf ich bitten?"

Nordendorf: Mehrzweckhalle | Tanzen liegt im Trend. Es ist eine der schönsten und angenehmsten Formen von Bewegung, zelebriert Lebensfreude und kennt weder Altersbeschränkungen noch Gewichtsklassen. Dieser Trend lässt sich auch an der Teilnehmerzahl an den Tanzkursen der Volkshochschule Nordendorf ablesen, 55 Paare zwischen 20 Jahren und 70 Jahren belegen das Herbstprogramm "Tanzen". Hierbei erlernen sie in verschiedenen Stufen Lateinamerikanische - und Standardtänze beziehungsweise erweitern und verfeinern ihr bereits vorhandenes Repertoire. Sonja Bredl, Leiterin der örtlichen Volkshochschule, freut sich über das große, generationsübergreifende Interesse am Kursangebot: "Viele Neueinsteiger sind dabei, aber auch zahlreiche `Stammkunden`".
"Darf ich bitten?" - diese charmante Frage klingt derzeit an den Sonntagen zwischen 16 Uhr und 21 Uhr immer wieder durch den Mehrzweckraum der Nordendorfer Schule. Die Kursleiter Petra und Maximilian Utz zeigen fachkundig die Schritte zu Rumba, Cha-Cha-Cha, Langsamer Walzer & Co. "Rechtsdrehung. Kreiseldrehung, Linksdrehung, Wischer .... ", die Stimme von Maximilian Utz gibt Rhythmus und Schritte vor. Dass die Stimmung passt, ist den Teilnehmern anzusehen, Tanzen schafft beschwingte Zweisamkeit. Daneben ist auch körperliche Bewegung und geistige Fitness gefragt - schließlich werden auch Koordination und die grauen Zellen trainiert, man muss sich ja Schrittfolge und Figuren merken. Und immer wieder lässt Dozent Utz humorvoll Tipps zu den Umgangsformen auf der Tanzfläche einfließen: "Die Dame wird aufs Parkett geführt, nicht gezogen."
Mit Herzblut leiten Petra und Maximilian Utz seit über 20 Jahren die Tanzkurse an der VHS Nordendorf, zudem waren sie viele Jahre im Turniertanz aktiv und darin bis zur höchsten Amateurklasse auch überaus erfolgreich. Sie sehen das Tanzen als geniale Auszeit vom Alltag. "Besonders schön dabei ist die gemeinsame Betätigung als Paar - beim Tanzen ist die gegenseitige Achtsamkeit gefordert" , so Maximilian Utz.
Vielseitige Gründe haben die Teilnehmer in Nordendorf zum Besuch des Tanzkurses bewogen, von "Freude an gemeinsamer Bewegung zur Musik" bis "den Alltag vergessen" und "Stressabbau". Ein Ehepaar möchte sich "tänzerisch fit machen" für den Schul-Abschlussball der Tochter, ein anderes Paar gönnt sich einen Auffrisch-Tanzkurs zur anstehenden Silberhochzeit. Ein gemeinsamer Nenner ist auf jeden Fall gefunden: Tanzen macht Spaß und gleichzeitig profitieren davon Körper und Psyche - ideal für die oft tristen und bewegungsarmen Herbst- und Wintertage.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.