Starker Auftritt bei internationalem Swimmeeting

Nach einer anstrengenden Trainingswoche, während der Herbstferien mit acht Wassereinheiten fand am vergangenen Samstag das internationale Altmühltal Meeting in Eichstätt statt, was eine gute Möglichkeit darstellte, noch einmal eine Leistungsspitze zu setzen.

An den Start gingen die Mannschaften 1-3 des SVN mit den Sportlern Sara Tudor, Lisa Nagel, Lena Graf, Lorena Weiß, Emily und Melina Preinesberger, Katharina Marb, Ella Rath, Leonie Oppel, Daniel Sterk, Elijah Bauer, Robin Schiele, Annett Becker, Carmen Luff und Lea Zihsler.

Bei diesem hervorragend besetzten Schwimmmeeting traten Vereine aus Österreich, der Tschechischen Republik und Deutschland gegeneinander an

Sara Tudor, Lisa Nagel, Lena Graf und Lorena Weiß konnten die Trainingswoche sehr gut nutzen und all ihre Bestzeiten, die teils erst Ende Oktober in Leipheim aufgestellt wurden, verbessern. Sie belegten teils gute Platzierungen im vorderen Mittelfeld und konnten den Abstand zu Spitze deutlich verringern. Ihre besten Leistungen hatte das Nachwuchsquartett über die 50 m Freistil Strecke. Sara Tudor und Lisa Nagel senkten ihre persönlichen Rekorde auf Zeiten von 48,87 Sek. beziehungsweise 45,10 Sek., während Lena Graf und Lorena Weiß erstmals die 40 Sekunden Grenze knackten (39,40 Sek. und 39,94 Sek.)

Elijah Bauer hatte einen richtig starken Wettkampftag erwischt. Er erzielte auf allen Strecken neue Bestzeiten. Besonders stark die Leistungen über 50 m Schmetterling (34,41) und 50 m Freistil (31,19). Zudem siegte er über 50 m Brust.

Daniel Sterk konnte sich ebenfalls deutlich steigern und beendete sein bestes Rennen über 50 Freistil in der Zeit von 33,27 Sek, was für einen sehr guten sechsten Platz im Endklassement reichte.

Katharina Marbs Formkurve zeigt ebenfalls deutlich in die richtige Richtung. Sie profitierte von den vielen Einheiten und erzielte trotz der Müdigkeit aufgrund dieser ungewohnten Belastung, die sie bisher so nicht kannte, ebenfalls nur neue persönliche Rekorde. Sie siegte über 50 Brust, 50 Schmetterling und 50 Rücken und landete auch über 50 Freistil mit dem zweiten Platz auf dem Siegertreppchen

Leonie Oppel konnte einmal mehr ihr überdurchschnittliches Talent auf den Sprintstrecken unter Beweis stellen. Die 13-jährige konnte sich bei all ihren Starts teils deutlich steigern und setzte dabei ihre älteren Trainingskolleginnen mit einer Endzeit von 29,73 Sek. über 50 Freistil unter Druck. Ihre Zeit über 50 Rücken (33,91 Sek.) mit der sie den Silberrang belegte, verdient ebenfalls Erwähnung.

Auch Ella Rath konnte sich wieder näher an ihre Zeiten aus dem letzten Sommer heranschwimmen. Sie beendete ihre Rennen bei guten Platzierungen und einer neuen Bestzeit über 50 m Brust (40,24 Sek.).

Emely Preinesberger steigerte sich teils um mehrere Sekunden und hatte mit den Zeiten über 50 m Rücken (38,43) und 50 m Freistil (32,71) zwei ganz starke Auftritte im Hallenbad der Bereitschaftspolizei Eichstätt für sich zu verzeichnen.

Robin Schiele hatte seinen stärksten Auftritt auf der 50 m Freistilstrecke (29,81) und über 50 m Brust (37,24). Auf all seinen Strecken erzielte er persönliche Rekorde und landete stets auf dem Siegerpodest, wobei er die 50 m Brust mit dem Golddrang beendete.

Auch Carmen Luff, deren Priorität weiter bei den langen Strecken liegen wird, steigerte sich nach monatelanger Verletzungspause gegenüber ihrem Wettkampfcomeback Ende Oktober in Leipheim auf all ihren Strecken und zeigte, dass mit ihr bald wieder zu rechnen sein wird.

Das Trio aus Annett Becker, Melina Preinesberger und Lea Zihsler hatten ein höchst intensives Wettkampfprogramm zu absolvieren. Die fünf Vorlaufschnellsten über die 100 m Strecken (Schmetterling, Rücken, Brust, Freistil) qualifizierten sich für das Finale, das über 50 m der jeweiligen Schwimmlage ausgetragen wurde.

Alle drei konnten sich über die Schmetterlings-, Rücken- und Freistilstrecke für diese Endläufe qualifizieren und in der Endabrechnung jeweils sieben Starts zu absolvieren.

Die verletzungsbedingt gehandicapt Lea Zihsler konnte bei ihrem ersten Wettkampf der Saison schon eine ordentliche Form ins Wasser bringen. Sie erzielte neue Bestzeiten über 100 Brust und 100 Rücken und landete über Rücken, Freistil und Schmetterling auf dem Siegertreppchen. Das Finale über die Schmetterlingsstrecke beendete Sie, ebenfalls in neuer Bestzeit (30,41), auf einem guten zweiten Platz. In den anderen belegte sie jeweils den dritten Rang und musste sich über Freistil dir nur denkbar knapp (0,06 Sek) der Zweitplatzierten aus Augsburg geschlagen geben.

Melina Preinesberger zeigte ebenfalls eine sehr ansprechende Leistung. Sie konnte die 100 Schmetterling (1:08,35), 100 Brust (1:25,84) und 100 Freistil (1:02,66) auf dem ersten Platz beenden und landete auch über 100 Rücken (1:14,10) auf einem guten zweiten Platz. Im Schmetterlingsfinale landete sie in einer Zeit von 30,68 auf dem dritten Rang und überraschte mit einer ganz starken Leistung im Rückenfinale, das sie in einer Zeit von 32,40 Sek. auf einem hervorragenden zweiten Platz beendete.

Annett Becker behielt bei allen Vorläufen in ihrer Alterswertung eine weiße Weste. Traditionell kommt sie zu Beginn der Saison etwas schwerer in Tritt, als einige ihrer Schwimmkollegen. Sollte sich jedoch auch dieses Jahr wieder eine deutliche Leistungssteigerung im Saisonverlauf einstellen, darf man sich im SVN Lager auf die nächsten Monate freuen. Über 100 Schmetterling schwamm sie sich bereits zu einer neuen persönlichen Bestzeit (1:09,86 Min.). Im letzten Rennen des Wettkampftages (Freistil Finale) gab sie eine Kostprobe ihres Könnens. Sie zeigte mit der Zeit von 27,50 Sek. ein richtig starkes Rennen und gewann damit dieses Finale.

Nach knapp 50 Schwimmkilometern in der letzten Trainingswoche saß die Müdigkeit den Schwimmerinnen und Schwimmern noch tief in den Armen und Beinen. Nicht nur deshalb war man im SVN-Lager sehr zufrieden mit diesen Leistungen - am Ende erzielten die Schwimmsportler bei 61 Starts 46 neue persönliche Rekorde und belegten 37 Podestplätze.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.