SG-Handicap Team bei den Special Olympics National Summer Games in Düsseldorf

Franziska Stolch, Martin Leiminger, Werner Wiedemann, Michael Hach (hinten), Mickel Schwab, Markus Protte (hinten), Alex Schön, Martin Buck, Celina Witt (vorn) und Bernd Hauptmann (vorn) (von links) waren das SG-Handicap-Sportler-Team in Düsseldorf
 
Britta Steffen nimmt sich Zeit für Autogramme
Special Olympics National Summer Games 2014 in Düsseldorf
Eine Woche lang waren Sportlerinnen und Sportler des Integrativen Sportvereins in Düsseldorf und haben dort bei den Nationalen Special Olympics Sommerspielen die Region großartig vertreten. Vom 19. bis zum 23. Mai fanden in Nordrhein-Westfalen die diesjährigen deutschlandweiten Sommerwettbewerbe von Special Olympics statt. In Düsseldorf und Umgebung haben 4.800 Athletinnen mit geistiger und mehrfacher Behinderung in 18 Sportarten ihr Bestes gegeben. Dazu kamen 1.700 Betreuer und Trainer, 500 Kampfrichter und 2.000 „Volunteers“ – die freiwilligen Helfer von Special Olympics. 1.000 Familienangehörige bejubelten als Fans ihre Sportlerinnen und Sportler. Drei der teilnehmenden Mannschaften waren aus dem Ausland. Zusätzlich zu den regulären Wettbewerben gab es noch ein Tagesteilnehmer Angebot außerhalb der üblichen Sportarten, das von 4.000 Athletinnen und Athleten besucht wurde. und Schirmherrin der Veranstaltung war Daniela Schadt, die Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck.

Große Freude über Auftritt von "Starlight Express"

Die traditionelle große Eröffnungsfeier der Spiele fand im Düsseldorfer ISS Dome statt und beindruckte knapp 14.000 Zuschauer. Besonderer Höhepunkt war – neben dem olympischen Zeremoniell mit Flagge und Entfachen des olympischen Feuers – ein Auftritt von Mitgliedern des Ensembles des beliebten Musicals Starlight Express, die extra aus Bochum angereist waren und Ausschnitte aus der Show zeigten.

Busse von den Firmen Heuchel und Automobile Wagner

Die Nördlinger Firma Heuchel sowie die Firma Automobile Wagner aus Donauwörth stellten dem 15-köpfigen Team des Integrativen Sportverein SG-Handicap freundlicherweise Busse zur Verfügung, mit denen die Sportlerinnen und Sportler gemeinsam mit ihren Coaches nach Düsseldorf reisen konnten. Dort fanden sie ideale Bedingungen bei den Wettbewerbsstätten vor und auch das Wetter – was besonders für die Leichtathleten sehr wichtig ist – spielte meistens mit. Das Trainerteam der Rieser Athleten hatte den Athletinnen und Athleten als Motto für die Spiele einen Leitspruch mitgegeben: „Was ich alleine nicht schaffe, das schaffen wir dann zusammen.“

Neuer "Helfer-Coach"

Erstmals war – ganz dem Motto entsprechend – ein Athlet mit geistiger Behinderung Teil des Trainerteams. Michael Hach, eigentlich Schwimmer und Leichtathlet, war „Opfer“ der vielen Streichungen, die Special Olympics durchführen musste, da die allgemeine Teilnehmerzahl sonst nicht mehr zu bewältigen wäre. Kurzerhand wurde beschlossen, ihm nicht die Erfahrung der Spiele zu rauben und Michael reiste als Helfer-Coach in der Leichtathletik mit nach Düsseldorf. Wegen der Streichungen von Athletinnen und Athleten, die vom Organisationsteam im Vorfeld unternommen wurden, sowie wegen zwei krankheits- beziehungsweise verletzungsbedingten Ausfällen war das Nördlinger Team, das in diesem Jahr wieder bei den Leichtathleten und bei den Schwimmern vertreten war, in diesem Jahr etwas kleiner als sonst. An der Medaillenausbeute hat sich das allerdings kaum gezeigt.

Britta Steffen neue Botschafterin von Special Olympics Deutschland

Die Schwimmwettbewerbe wurden in Wuppertal ausgetragen, so dass die Sportlerinnen und Sportler sich schon allein für die weiten Anfahrtswege mit zahlreichen Medaillen belohnt hatten. Vier Goldmedaillen, zwei Mal Bronze und je einmal ein vierter und fünfter Platz konnten die Jungs und Mädels im Wasser ergattern. Zudem gewann die 4x50 Meter Staffel mit Celina Witt, Franziska Stolch, Alexander Schön und Bernd Hauptmann die Silbermedaille. Die Schwimmer wurden alle von der mehrfachen Olympiasiegerin und Weltmeisterin Britta Steffen angefeuert, die in Düsseldorf als neue Sonderbotschafterin von Special Olympics Deutschland vorgestellt wurde. Auch die Nördlinger waren begeistern von der ehemaligen Profischwimmerin, die sich Zeit für Autogramme und Fotos mit den Special Olympics Athletinnen und Athleten nahm.

Siegertreppchen in "Rieser Hand"

Bei den Leichtathleten, deren Wettbewerbe im Rather Waldstation stattfanden, gab es einen regelrechten Medaillenregen: drei Goldmedaillen, je zwei Mal Silber und Bronze sowie einen vierten Platz konnten sich die vier Leichtathletikherren sichern. Mit einer Weite von 5,59 Metern war Markus Protto der beste Weitspringer der gesamten Spiele; sein Vereinskamerad Mickel Schwab war mit einer Weite von 11.02 Metern bester Kugelstoßer in Düsseldorf. Mit der altbekannten Besetzung Martin Leiminger, Markus Protte, Mickel Schwab und Werner Wiedemann haben die Herren den ersten Platz bei der 4x400 Meter Staffel nach den Spielen in München vor zwei Jahren bei einem weiteren großen Wettbewerb verteidigen können. Auch beim Einzellauf 400 Meter war mit drei SG-Handicap Sportlern an der Spitze das Siegertreppchen ganz in „Rieser Hand“.


Die Ergebnisse

Einzelergebnisse Schwimmen:
Martin Buck: Gold bei 25 Meter Freistil (FS), Bronze bei 25 Meter Rücken
Bernd Hauptmann: Platz 5 bei 50 Meter FS, Staffelsilber
Alexander Schön: Gold bei 25 Meter Rücken, Gold bei 25 Meter FS, Staffelsilber
Franziska Stolch: Platz 4 bei 25 Meter Freistil, Staffelsilber
Celina Witt: Gold bei 25 Meter Rücken, Bronze bei 25 Meter FS, Staffelsilber


Einzelergebnisse Leichtathletik:
Martin Leiminger: Silber im Speerwurf, Bronze im 400 Meter Lauf, Staffelgold
Markus Protte: Gold im Weitsprung, Bronze im 400 Meter Lauf, Staffelgold
Mickel Schwab: Gold im Kugelstoßen, Gold im 400 Meter Lauf, Staffelgold
Werner Wiedemann: Platz 4 im Kugelstoßen, Silber im 400 Meter Lauf, Staffelgold
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
303
Andreas Szramka aus Lehrte | 19.04.2015 | 02:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.