SG-Handicap Nördlingen bei den Special Olympics National Winter Games 2015 in Inzell

Die 11 Athleten des SG-Handicap: Harald Schmid, Wolfgang Gunzelmann, Daniel Weinert, Markus Protte (hinten, v.l.), Werner Wiedemann, Jörg Hillenmeyer, Gerhard Enzelberger, Mickel Schwab, Martin Leiminger (mittlere Reihe, v.l.), Bettina Groß, Franziska Stolch (vorne, v.l.)
 
Gut zu erkennen an den orangefarbenen Mützen: Martin Leiminger und Wolfgang Gunzelmann beim Schneeschuhlaufwettbewerb
Anfang März fanden in Inzell die Nationalen Special Olympics Winterspiele in Inzell statt. Auch eine 16köpfige Delegation vom Integrativen Sportverein SG-Handicap Nördlingen war vor Ort dabei. Das Wetter spielte zwar nur an zwei Wettbewerbstagen mit, doch die Rieser Sportlerinnen und Sportler waren stets mit großer Begeisterung dabei und freuten sich besonders unter den insgesamt 3000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, darunter Athleten, Trainern, Betreuern, Familien und Volunteers, alte Freunde und Bekannte wieder zu treffen. Die Wettbewerbe wurden in acht Sportarten – Eiskunstlauf, Eisschnelllauf, Floorball, Schneeschuhlauf, Ski Alpin/Snowboard, Langlauf, Stocksport, wettbewerbsfreies Angebot – ausgetragen, die elf Sportler vom Integrativen Sportverein nahmen an dreien davon teil: jeweils ein Sportler ging in den Ski Alpin und Langlaufwettbwerben an den Start, die restlichen neun Athletinnen und Athleten traten im Schneeschuhlauf an.

Markus Protte spricht Eid gemeinsam mit Anni Friesinger-Postma

Als einer der bayerischen Athletensprecher von Special Olympics hatte Markus Protte erneut die große Ehre den Special Olympics Eid zu sprechen. Gemeinsam mit der dreifachen Eisschnelllauf Olympiasiegerin Anni Friesinger-Postma verkündete er auf der Bühne das Special Olympics Motto „Lasst mich gewinnen, doch wenn ich nicht gewinnen kann, lasst mich mutig mein Bestes geben“.

Die Athletinnen und Athleten des Integrativen Sportvereins SG-Handicap, die dieses Motto schon längst verinnerlicht haben, konnten wieder einmal zahlreiche Medaillen abräumen. Doch auch auf die Platzierungen sind alle Teilnehmer sehr stolz, da sie überwiegend in die stärksten Leistungsgruppen eingestuft wurden. Das Leistungsklassenprinzip bei Special Olympics setzt sich zusammen aus Trainingseinheiten und Klassifizierungsläufen. Die hier erreichten Zeiten werden verwendet um die Sportler in homogene Leistungsgruppen einzuteilen. Dieses Prinzip gewährleistet, dass jeder in der Gruppe eine reelle Chance hat, zu gewinnen.

Jörg Hillenmeyer als SG-Handicap Vertreter beim Ski Alpin

Jörg Hillenmeyer, der als einziger SG-Handicapler bei den Ski Alpin Wettbewerben an den Start ging, war zwei Mal in der stärksten Leistungsklasse. Im Riesenslalom erreichte er einen guten fünften Platz, im Slalom hatte er Pech und verpasste ein Tor, weshalb er in diesem Lauf ausschied. Jörg wird seit Jahren erfolgreich von seiner Mutter trainiert und steigert sein Können von Saison zu Saison.

Gerhard Enzelberger sichert sich Medaille im Langlauf

Ebenfalls ein bisschen Pech hatte der Langläufer des Integrativen Sportvereins, Gerhard Enzelberger im 3km Lauf. Aufgrund zweier Stürze verpasste er knapp eine Medaille und belegte den vierten Rang. Im 5km Lauf zeigte er daraufhin eine ausgesprochen starke Leistung und sicherte sich die Silbermedaille.
In den Schneeschuhlaufwettbewerben waren die SG-Handicap-Sportler häufig in den selben Leistungsgruppen, weshalb sie die Platzierung oft unter sich ausmachten.

Erfolgreiche Schneeschuhlaufwettbewerbe

Franziska Stolch, die zum ersten Mal bei Wintersportwettbewerben dabei war und als Nachrückerin für eine erkrankte Vereinskollegin kaum Erfahrung mit Schneeschuhen hatte, wurde im 25 Meter Lauf auf Anhieb Zweite.
Bettina Groß sicherte sich im 200 Meter Lauf die Bronzemedaille und belegte im 100 Meter Lauf den vierten Platz.

Martin Leiminger verpasste im 100 und 200 Meter Lauf jeweils knapp eine Medaille und wurde zwei Mal vierter; Wolfgang Gunzelmann belegte in beiden Läufen den fünften Platz.

Harald Schmid, der zum ersten Mal bei einem Special Olympics Wettbewerb dabei war, erreichte im 200 Meter Lauf den 6. Platz. Im 100 Meter Lauf wurde er nach einem starken Lauf zweiter, wurde jedoch nachträglich wegen Zeitüberschreitung disqualifiziert.

Werner Wiedemann war in seiner Leistungsklasse ausgesprochen stark und sicherte sich gleich zwei Medaillen. Er gewann die 200 Meter und wurde bei den 400 Metern Zweiter.

Markus Protte, Mickel Schwab und Daniel Weinert waren sowohl im 200 als auch im 400 Meter Lauf jeweils gemeinsam in der stärksten Leistungsgruppe. Im 400 Meter Lauf belegten sie die Plätze Drei (Schwab), Vier (Protte) und Sechs (Weinert). Den 200 Meter Lauf machten sie unter sich aus: Markus Protte gewann Gold, vor Daniel Weinert und Mickel Schwab auf den Plätzen Zwei und Drei.

Am letzten Veranstaltungstag fanden wie immer die Staffelwettbewerbe statt und hier wurden alle stark von Inzells Schulklassen angefeuert. Die Staffel SG-Handicap Zwei (Leiminger, Gunzelmann, Schmid, Groß) belegte nach kämpferischer Leistung Platz Vier; die Staffel SG-Handicap Eins (Weinert, Weidemann, Schwab, Protte) gewann zum Abschluss noch einmal Gold im 4 Mal 100 Meter Wettbewerb.

Tobias Angerer sagt "Danke"

Zwar war sowohl der erste als auch der letzte Tag der Spiele etwas verregnet, doch das Tag der tollen Stimmung vor Ort keinen Abbruch. Im Rahmen eines Fanprojektes besuchten allein am letzten Veranstaltungstag mehr als 600 Schülerinnen und Schüler die Spiele und feuerten die Athletinnen und Athleten an. Der ehemalige Profilangläufer und Olympionike Tobias Angerer, der dieses Mal das prominente Gesicht der Spiele war, berichtete auf seiner Facebookseite von sehr bewegenden Momenten bei der emotionalen Eröffnungsfeier. Nach Abschluss der Spiele bedankte er sich auf diesem Wege auch bei den Sportlerinnen und Sportlern für die eine „unglaublich tolle Zeit“ und betitelte sie als wahre Champions.
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
303
Andreas Szramka aus Lehrte | 18.04.2015 | 00:34  
303
Andreas Szramka aus Lehrte | 19.04.2015 | 02:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.