Nikolausturnier und Stadtmeisterschaft

Die Siegerehrung: Hinten v.l.: Obmann Robin von Gumppenberg, Fechtmeister und Trainer Ivan Taukachou, Jonas Reinhard (3. Platz Jugend und Aktive), Jakob Benno Vogl (1. Platz Jugend und Aktive), Niklas von Gumppenberg (2. Platz Jugend und Aktive), Leonie Bügelsteiber (4. Platz Jugend und Aktive), Vorne, v.l.: Dorian Jaumann (1. Platz Schüler 2003) und Laurin Böckh (3. Platz Schüler 2005), Leander Jaumann (1. Platz Bambini 2007), Elia Giaracuni (1. Platz Schüler 2005), Samuel Miller (1. Platz Schüler 2003), N
Das Jahresende feiern die Fechter des TSV Nördlingen traditionell mit ihrem Nikolausturnier, das gleichzeitig als Stadtmeisterschaft gewertet wird. In diesem Jahr fand die Traditionsveranstaltung am Montag, 8. Dezember 2014 in der Hermann-Keßler-Halle statt. Der Zuwachs in der Nördlinger Fechtabteilung, insbesondere in der Jugend und bei den Erwachsenen, zeigte sich so auch beim diesjährigen Turnier. So dass in zwei Altersklassen getrennt gefochten wurde. Derzeit fechten die Nördlinger im Sportfechten in der Disziplin Degen. Neu in diesem Jahr war die Belebung des historischen und traditionellen Fechtens mit dem Rapier. Beim Nikolaus-Turnier kam aber nur die Sportfechten-Variante zur Anwendung. Bei den kleinsten Fechtern, den Bambini – Jahrgang 2007, sorgten bereits eindrucksvolle Gefechte für Begeisterung bei den zahlreichen Zuschauern. Die Schüler, Jahrgänge 2005 – 2003, sind teils bereits wettkampferfahren und zeigten Eltern und Gästen bereits großes Theater auf der Planque. Die „Großen“ – also die Jugend von Jahrgang 2002 – 2000 und die Kadetten, Junioren und Aktiven von 1999 bis 1990 demonstrierten schließlich was Fechten wirklich ausmacht: Anmut, Geschicklichkeit, Konzentration und geschmeidige aber dennoch kraftvolle Bewegung.
Als Gewinner des Turniers gingen hervor: Bei den Bambini Jg. 2007: 1. Platz: Leander Jaumann. Bei den Schülern Jg. 2005: 1. Platz: Elia Giaracuni, 2. Platz: Nikita Stark und 3. Platz: Laurin Böckh. Bei den Schülern Jg. 2004, 1. Platz: Illya Ryaboshapchenko und im Jahrgang 2003, 1. Platz: Dorian Jaumann, 2. Platz: Samuel Miller. Und schließlich bei Jugend/Kadetten und Aktiven, 1. Platz: Jakob Benno Vogl (Jg. 2000) 2. Platz: Niklas von Gumppenberg (Jg. 1994) 3. Platz: Jonas Reinhard (Jg. 1990) und 4. Platz Leonie Bügelsteiber (Jg. 2000).
Angetreten waren 15 Fechter und Fechterinnen. Gefochten wurde in zwei Altersstufen getrennt, 2007 – 2003 und ab 2000 aufwärts jeder gegen jeden. In den unteren Klassen bis fünf Treffer, ab der Jugend bis 10 Treffer. Alle Altersklassen wurden dann Jahrgangsspezifisch getrennt gewertet.
Geleitet wurde das Turnier von Trainer Ivan Taukachou und Nachwuchs-Übungsleiter Robin von Gumppenberg. „Ein absolut tolles Event zum Jahresabschluss!“ so auch das Resümee von Abteilungsleiter Michael von Gumppenberg. Der Abend klang mit Siegerehrung und der anschließenden Weihnachtsfeier in der Aula der Halle aus.
Natürlich freut sich die Abteilung immer über Nachwuchs, doch tatsächlich aus den Jahrgängen 2005 bis 2002 wären neue Fechter sehr willkommen!
Wer sich fürs Fechten interessiert kann gerne jederzeit am Montag und am Donnerstag ab 17.30 Uhr in der Hermann-Keßler-Halle in Nördlingen vorbeischauen. Erstes Training 2015 ist am 8. Januar 2015. Informationen per eMail gibt es unter: info@gumppenberg.net.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.