Badminton TSV Nördlingen: erste Mannschaft weiterhin ohne Punktverlust!

Die erste Mannschaft bleibt mit 10:0 Punkten Tabellenführer der Bezirksoberliga
Vergangenes Wochenende absolvierten die beiden Aktivenmannschaften der Abteilung Badminton im TSV Nördlingen erfolgreich ihren dritten Punktspieltag.
Die erste Mannschaft trat dabei in der heimischen Schillerhalle zunächst gegen den FC Ebenhofen I. Im ersten Herrendoppel setzten sich Jens Jäckle/Markus Strauß problemlos in zwei Sätzen durch, Matthias Estner/Benjamin Hoffmann nutzen im zweiten Doppel ihre Satzbälle nicht und verloren knapp. Cornelia Gutmann ersetzte im Damendoppel die erkrankte Christina Schneider, konnte gemeinsam mit Anette Strauß aber trotz gewonnenem ersten Durchgang den 1:2 Rückstand nicht verhindern. In den Herreneinzeln gewannen Matthias Estner und Markus Strauß ihre Matches jeweils knapp, während Benjamin Hoffmann in drei umkämpften Sätzen das Nachsehen hatte. Somit stand es vor dem Dameneinzel und dem Mixed 3:3. Jens Jäckle/Anette Strauß brachten die TSV-ler schnell mit 4:3 in Führung, doch Cornelia Gutmann stand nach verlorenem ersten Satz und 4:11 Rückstand im zweiten Durchgang bereits kurz vor einer Niederlage. Nach der kurzen Pause zur Satzmitte wendete sich allerdings das Blatt und Cornelia Gutmann fügte ihrer Gegnerin sensationell in drei spannenden Sätzen die erste Niederlage in dieser Liga seit über zwei Jahren und 29 Siegen in Serie zu. Somit endete die Begegnung 5:3 und die Rieser blieben ohne Punktverlust.
Diese sollte sich nun auch gegen den TSV Mindelheim I nicht mehr ändern. Nach zwei knappen Siegen von Jäckle/Strauß und Strauß/Gutmann, erhöhten Estner/Hoffmann auf 3:0 und sorgten für die Vorentscheidung. Zwar musste Jens Jäckle in seinem Einzel im dritten Satz verletzungsbedingt aufgeben, doch Matthias Estner, Markus Strauß und Anette Strauß blieben allesamt ohne Satzverlust und machten den vorzeiten Sieg perfekt. Die Niederlage im Mixed von Harald Strauß/Cornelia Gutmann fiel dadurch nicht weiter ins Gewicht.
Mit 10:0 Punkten nach fünf Spielen rangiert der TSV Nördlingen I weiterhin an der Spitze der Tabelle der Bezirksoberliga und trifft am 9. November auswärts auf die beiden schärfsten Verfolger.
Die zweite Mannschaft musste bereits an diesem Spieltag gegen die beiden Hauptkonkurrenten auf die Meisterschaft antreten.
In Augsburg traf sie dabei zunächst auf den Tabellenführer TBS Sharks Augsburg I. Ulrich Rommel/Heiko Wiedemann verpassten im ersten Herrendoppel in der Verlängerung des ersten Durchgangs die entscheidenden Punkte und verloren knapp. Auf dem Nebenfeld sorgten Peter Gutmann/Stefan Müller-Huss mit einer guten Leistung für einen ausgeglichenen Spielstand. Die Damen Cornelia Gutmann/Catharina Strauß unterlagen unglücklich ein drei Durchgängen. Ebenso erging es Harald Strauß und Ulrich Rommel in ihren Einzeln, wobei vor allem Ulrich Rommel beim 20-22 und 23-25 seinem Gegner mindestens ebenbürtig war. In den beiden anderen Einzeln wurde der Kampfgeist der TSV-ler hingegeben belohnt. Cornelia Gutmann und ebenso Heiko Wiedemann fanden nach verlorenem ersten Satz zurück ins Match, wodurch es vor dem entscheidenden Mixed 3:4 stand. Nachdem Harald Strauß/Catharina Strauß den ersten Durchgang leicht mit 21:10 gewannen sah es bereits nach einem leistungsgerechten Unentschieden aus, doch ihre Gegner fanden danach immer besser ins Spiel und so musste die zweite Mannschaft schließlich ihre erste Saisonniederlage einstecken.
Wesentlich glücklicher verlief die zweite Begegnung gegen den Tabellenzweiten TSV Diedorf III. Während Gutmann/Lasser im zweiten Herrendoppel deutlich unterlagen, brachten Strauß/Rommel in drei Durchgängen, sowie Gutmann/Strauß in der Verlängerung die Rieser mit 2:1 in Führung. Auch in den Einzeln wussten Ulrich Rommel und Cornelia Gutmann zu überzeugen und behielten ihn drei Durchgängen die Oberhand. Harald Strauß und Heiko Wiedemann gelang gegen ihre bekannt starken Kontrahenten kein Überraschungserfolg und so musste wie so oft das Mixed entscheiden. Stefan Müller-Huss/Catharina Strauß behielten gegen ihre erfahrenen Gegner die Nerven und gewannen denkbar knapp mit 19:21, 26:24 und 24:22.
Mit diesem 5:3 Sieg behält der TSV Nördlingen II die Chance auf die Meisterschaft, die zwei Punkte Rückstand auf den Tabellenführer aus Augsburg sind mit etwas Glück im Heimspiel in der Rückrunde durchaus aufzuholen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.