Pilotprojekt Blühflächen

zwischen Nördlingen und Kleinerdlingen.

Das sogenannte „Greening“ ist hier voll geglückt. Für Natur und Umwelt steht die bunte Blumenvielfalt in einem sehr breiten Streifen am Rande des Rübenackers von Familie Sienz.

Hier wird für Bienen und Schmetterlinge, Marienkäfer, Würmer, Schwebfliegen, Laufkäfer und für Wildpflanzen zusätzlicher Raum angeboten. Auch für Wildtiere bietet es einen geeigneten Platz für Brut und Deckung.

Gleichzeitig ist diese bunte Blühfläche eine wohltuende Augenweide für jeden Radler und auch Spaziergänger.

Das Sonnenkraftwerk „Rübe“ erzählt im Hintergrund seine eigene positive Geschichte für das gesunde Leben für uns Menschen, die reine Luft zum Atmen.
1
1
1
1
1
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
57.337
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 31.07.2015 | 08:05  
2.547
Annette F. aus Bad Laasphe | 31.07.2015 | 09:16  
8.212
Heidi Kaellner aus Nördlingen | 31.07.2015 | 16:27  
2.547
Annette F. aus Bad Laasphe | 31.07.2015 | 17:28  
3.306
Andrea Münch aus Bad Wildungen | 31.07.2015 | 20:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.