Hausaufgabenprojekt erhält den Integrationspreis der Regierung von Schwaben

Seit 2004 gibt es nun schon die Hausaufgabenbetreuung für Kinder aus Familien mit und ohne Migrationshintergrund, die seit 2011 im Juze in der Lerchenstraße stattfindet. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen dieses Projekts haben in diesem Jahr den Integrationspreis der Regierung von Schwaben erhalten!

Im Rokokosaal der Bezirksregierung in Augsburg übergab Karl Michael Scheufele die Urkunde an das Team, welches derzeit aus vier Frauen und einem jungen Mann besteht. Zwei mal wöchentlich kümmern sich die ehrenamlichen Mitarbeiter/innen unentgeltlich um die Kinder, helfen bei den Hausaufgaben und bei Problemen wegen mangelnder Sprachkenntnisse und geben allerhand weitere Hilfestellungen.

Neben dem Nördlinger Hausaufgabenprojekt gab es noch drei weitere Preisträger: den deutsch-türkischen Freundschaftsverein in Bobingen, ein Theater-Projekt in Burgau und ein Lernpaten-Projekt in Neu-Ulm.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.