Wie die Orgelpfeifen

Vier frisch geschlüpfte Küken habe ich heute im Storchennest auf dem Prinzessinnenbau im Schlosshof in Oettingen, der romantischen Residenzstadt im Ries, entdecken können. Putzmunter sitzen sie in der aufgeräumten Kinderstube und harren der Dinge die da kommen. Jetzt sind sie auf die Fütterung ihrer Eltern angewiesen.

Auch in den drei an deren Nestern – Apotheke – Röttgerhaus – Baumkrone im Hofgarten – wird eifrig gefüttert. Auf dem Röttgerhaus wackeln unbeholfen drei, auf der Apotheke vermutlich zwei Küken. Das Storchenpaar im Nest auf der Baumkrone macht noch ein Geheimnis um seine Nachkommen.

Neun und mehr Küken in einer Stadt, das ist schon enorm gut, aber auch eine Herausforderung für die Altstörche bei diesen trockenen Fluren nach dem milden Winter und dem eigentlich sehr schönen aber niederschlagsarmen Frühling.


Oettingen im Ries ist schon eine ganz besonderer Ort inmitten der Wörnitzwiesen. Vier Nester IN und ÜBER dieser Residenzstadt . . .

Noch haben die Glücksbringer dort Chancen auf eine Zukunft.



2
2 1
1
1
1
1
1
1
2 1
1 1
1
2 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.