Weiße Netzstrümpfe . . .

Oettingen und weiße Netzstrümpfe . . .

heiße Sommertage machen nicht nur den Menschen zu schaffen. Viele Tiere können nicht so einfach wie Menschen schwitzen, auch das Federkleid oder Fell ist bei Hitze nicht unbedingt hilfreich. Damit sie hohe Temperaturen überstehen können, haben manche Tiere ganz besondere Verhaltensweisen entwickelt.

Der Storch zum Beispiel . . .

Kot kühlt Storchenbeine,
ein ganz besonderes Kühlsystem hat er sich ausgedacht, der Meister Adebar. An ganz besonders heißen Sommertagen lässt er ganz einfach seinen weißen Kot an den Beinen runter laufen. Die Feuchtigkeit im Kot verdunstet und kühlt gleichzeitig. An heißen Sommertagen leuchten die roten Beine jetzt weiß. Das ist preisgünstiger Sonnenschutz und gleichzeitig eine super Kühlung gegen heiße Beine.

Hier im Bild habe ich mit meiner Kamera die Beine eines Storches auf dem Kirchendach in Oettingen eingefangen. Man könnte meine, dass er in diesen Tagen weiße Netzstrümpfe trägt.

Familie Storch auf dem Kamin Schloßstrasse 2 freut sich über den heutigen Tag, nicht zu heiß und auch nicht nass . . .
1 4
4
3
3
3
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 27.06.2016 | 17:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.