MIX-MARKT einfach anders

Maria und Peter Warkentin vom Russland-Deutschen Theater Niederstetten waren im Rahmen der Interkulturellen Wochen vergangenen Samstag in Nördlingen in der Alten Schranne zu sehen.

Aufgegriffen wurde die Thematik, dass die Russlanddeutschen nun schon eine geraume Zeit in ihrer ursprünglichen Heimat sind – Zeit genug für ein Stimmungsbild, für Vergleiche von gestern und heute, von dort und hier.

Dafür haben die beiden Schauspieler Szenen, Gedichte, Witze, Kabarettistisches, Lieder und Texte gesammelt, und sie in ein äußerst kurzweiliges, abwechslungsreiches Programm verarbeitet, das den Titel „Mix-Markt einfach anders“ trägt.

Maria und Peter Warkentin zu ihrem neuen Programm: „Die meisten von uns sind nun 10 – 15 oder aber auch mehr Jahre in Deutschland. Die Probleme des Einlebens hat man soweit überwunden und ist jetzt in der Lage, rückblickend manche Vorgänge mit Humor zu betrachten, über die man zunächst den Kopf geschüttelt hat. Man hat den Abstand gewonnen, um Dinge neu oder anders zu bewerten. Mit einem Schmunzeln erinnern wir uns, wie wir die Ämterhürden überwunden haben, was wir vom neuen Arbeitsplatz erwartet haben und vor allem – was für Tücken uns die Muttersprache bereitete. All das sind Themen, die in diesem neuen Programm unter die Lupe genommen werden. Über sich selber lachen zu können, ist ein Zeichen der Genesung.“

Und Lachen war in diesem Programm bei vielen Szenen vorprogrammiert. Da konnte man Maria Warkentin als russlanddeutsche Oma in zwei kabarettreifen Szenen erleben, bekam Witze von Russlanddeutschen erzählt; Peter Warkentin spielte einen Bauarbeiter, der die vorhandenen Vorurteile noch überspitzt und ad absurdum führt. Dazwischen blieb das Lachen aber auch mal im Hals stecken, z.B. wenn ein Versicherungsagent seinen Landsleuten das letzte Geld aus der Hose zieht. Die Politik wurde kritisch gestreift, und gesellschaftliche Vorbilder wurden im Sport entdeckt. Dazwischen rundeten Gedichte und Lieder von Schriftstellern wie Johann Warkentin, Viktor Heinz, Wendelin Mangold, Alexander Reiser das Programm ab.

Der Abend war amüsant und kurzweilig für alle Beteiligten!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.