KAKADU MAN - Konzert mit dem Australian Chamber Choir in der Nördlinger St. Georgskirche

Wann? 27.06.2015 19:30 Uhr

Wo? St. Georgskirche, Marktplatz, 86720 Nördlingen DE
ACC (Foto: Ponch Hawkes)
 
ACC 2013 in Nördlingen
Nördlingen: St. Georgskirche |

„Kakadu Man“ ist der Titel des Konzertprogrammes, mit dem der Australian Chamber Choir aus Melbourne seine Europareise mit 16 Konzerten in Deutschland, Dänemark und der Schweiz am Samstag, 27. Juni in Nördlingen startet.

Zwischen der Kantorei St. Georg und dem Leiter des ACC, Douglas Lawrence, besteht eine jahrzehntelange Verbindung, und deshalb ist Nördlingen für die zwischen 18 und 30 Jahre alten Sängerinnen und Sänger dieses australischen Spitzenchores regelmäßig die erste Station der alle zwei Jahre stattfindenden Europatour.

Das Konzert in der St. Georgskirche mit Werken europäischer und australischer Komponisten beginnt um 19:30 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Tourist-Information Nördlingen (Tel: 09081/84116) und ab 19 Uhr an der Abendkasse.

Vertonungen von Aboriginie-Gedichten - Europäische Uraufführung in Nördlingen


Im Mittelpunkt des Programms stehen Vertonungen von drei Gedichten des „Kakadu Man“ Bill Neidjie, dem letzten, 2002 verstorbenen Ältesten der Gagudju-Aboriginies. Um die Geschichte, Sprache und Philosophie seines Volkes zu erhalten, brach Neidjie ein Tabu und veröffentlichte die traditionellen, stets nur mündlich von Generation zu Generation weitergegebenen Geschichten in zwei Gedichtbänden. Mit freundlicher Genehmigung der Hinterbliebenen Neidjies konnte der Australian Chamber Choir den Komponisten Tom Henry beauftragen, Auszüge aus dessen Gedichten zu vertonen. Die Uraufführung fand vor wenigen Wochen in Melbourne statt, die europäische Uraufführung wird in Nördlingen sein. Die Gedichte besingen die Abhängigkeit des Menschen von der Natur und die Verbundenheit zur Erde, von der er genommen ist und zu der er wieder werden wird. Dabei enthalten sie durchaus Analogien zum christlich-abendländischen Verständnis von Leben und Sterben.

Bach - Gabrieli - Williams - Alain


Um diesen zentralen Punkt des Konzertes ranken sich geistliche Werke europäischer Komponisten, die in einem lockeren inneren Zusammenhang mit den Gedichten Neidjies stehen: z. B. die berühmte doppelchörige Bach-Motette „Der Geist hilft unserer Schwachheit auf“ (für eine Beerdigung komponiert), ein „Crucifixus“ des venezianischen Bach-Zeitgenossen Antonio Lotti, ein „Magnificat“ von Giovanni Gabrieli und eine Messe des englischen, zwischen Romantik und Moderne stehenden Komponisten Ralph Vaughan Williams. Zu einem besonderes Erlebnis wird sicherlich auch ein von Elisabeth Anderson (der Ehefrau des Chorleiters, selbst Sängerin und Cembalistin) für Chor bearbeitetes Orgelwerk von Jehan Alain: In seinem mystischen „Choral Dorien“ verknüpft der vor 75 Jahren im Zweiten Weltkrieg im Alter von 29 Jahren gefallene junge Komponist die Tonsprache seiner Zeit mit den Farben mittelalterlicher Kirchentonarten.

Der Chor kommt am Freitag, 26. Juni in Nördlingen an und wird wie immer in Privatquartieren untergebracht. Am Sonntag, 28.6. gestaltet er um 9:30 Uhr auch den Gottesdienst in St. Georg musikalisch mit. Nächste Station ist ein Konzert am 29.6. in Tübingen.

www.auschoir.org
www.musik.sankt-georg-noerdlingen.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.