DE: Die Mutter der Emanzipation

Nördlingen: Klösterle | Die Freiheit im Namen, das Herz auf der Zunge – damit hat sich Liberia (Barbara Rauwolf) ihren Platz im römischen Imperium geschaffen, hat sie doch nicht nur in der Immobilienbranche, einer absoluten Männerdomäne zur damaligen Zeit, Fuß gefasst, sondern sich sogar noch auf exklusive Domizilien spezialisiert. Doch bei all den Ambitionen und den stets steigenden Verkaufszahlen trotz immer schwieriger werdenden Kunden bleiben Ruhe und Erholung natürlich auf der Strecke, so dass es fraglich ist, wann sich Liberia vor lauter Stress nicht mit einem Burnout auf eine einsame Insel zurückziehen muss, um dort als Herrin über ihre eigenen Galeerensklaven ihre Nerven zu beruhigen. Doch bis es so weit ist, sollte sie vielleicht die Augen offen halten, um zu durchschauen, was in ihrem neuesten Verkaufsobjekt, der Villa der Familie Vapularius, wirklich vor sich geht und warum der Komödiendichter mal verkaufen will, mal nicht verkaufen will, mal verkaufen, mal nicht verkaufen, …
Ob Liberia am Ende das Immobiliengeschäft ihres Lebens macht oder doch von den extravaganten Kunden endgültig reif für die Kur ist, wird sich vom 22. bis zum 24. November 2013 (Freitag und Samstag 20 Uhr, Sonntag 14 und 19 Uhr) zeigen, wenn das Dramatische Ensemble (DE) Nördlingen die Kriminalkomödie „Monopteros“ nach Edmond Jublier auf die Klösterle-Bühne bringt.

Karten gibt es bei der Tourist-Information (09081 84116) und unter www.dramatisches-ensemble.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.