DE: Der Sherlock Holmes der Antike

Ob Ädil Cypranius wirklich nichts übersehen hat, wird sich am Ende von "Monopteros" zeigen. (Foto: Eva Löffler)
Nördlingen: Klösterle | Wer an die Spitze will, muss sich beweisen und seinem Gegner stets eine Länge voraus sein. Entsprechend gestreng und ehrgeizig geht Ädil Marcellus Cypranius (Bernhard Hampp) auch an seinen neuesten Fall, bei dem der Komödiendichter Vapularius in den Focus seiner scharfsinnigen Ermittlungen rückt. Mit der Unterstützung seiner beiden kompetenten Helfer, dem Optio (Claudia Koch) und dem Decurio (Peter Dzienian), sowie seiner unnachgiebigen eisernen Faust lässt der aufgehende Stern am römischen Beamtenhimmel nicht locker, ehe er nicht Licht ins Dunkel des kriminellen Sumpfes im Imperium gebracht hat. Auch wenn dabei vieles nicht so ist, wie es sich für ihn zunächst darstellt, bleibt er mit seiner Spürnase stets auf der Fährte haften. Ob er am Ende wirklich die Wahrheit erkennt oder sich doch in die falsche Wade verbissen hat, kann man vom 22. bis zum 24. November 2013 (Freitag und Samstag 20 Uhr, Sonntag 14 und 19 Uhr) herausfinden, wenn das Dramatische Ensemble (DE) Nördlingen die Kriminalkomödie „Monopteros“ nach Edmond Jublier auf der Klösterle-Bühne in Szene setzt.
Karten gibt es bei der Tourist-Information (09081 84116) und unter www.dramatisches-ensemble.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.