Öffentlicher Bücherschrank

Bearbeitung des Betonsockels in der Bauinnung unter Anleitung von Ausbildungsleiter Josef Leberle (hinten rechts)
Ab 15. Mai 2015 steht in der Fußgängerzone “Löpsinger Straße” ein öffentlicher Bücherschrank

Ein Projekt des Stadtmarketingvereins „Nördlingen ist’s wert“ in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Nördlingen

Bücher mitnehmen – Bücher einlegen - keine Anmeldung - keine Kosten für den Nutzer

Das Prinzip eines offenen Bücherschranks ist einfach: In einem Schrank im öffentlichen Raum wird ein Anfangsbestand an Büchern verschiedener Themen zusammengestellt. Es kann sich jeder ein Buch nehmen oder ein Buch einlegen.

Am 15. Mai um 16.00 Uhr wird der Bücherschrank im Beisein von Oberbürgermeister Hermann Faul und den Schrankpaten offiziell seinem Zweck übergeben und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der Sockel für den Schrank wurde bei der Bauinnung als Unterrichtsprojekt in Nördlingen gefertigt

Gemeinsam mit dem städtischen Bauhof erfolgte Ende April die Montage in der Fußgängerzone Löpsinger Straße.

Die Leiterin der Stadtbibliothek Kathrin Häffner hat das Vorbild des Nördlinger Bücherschrankes in Bad Säckingen entdeckt.
Die Form, das Material und die Qualität wird übernommen. Lediglich die Farbe ändert sich.

Die Stadtbibliothek betreut das Projekt fachlich, denn es ist notwendig regelmäßig zu kontrollieren, welche Bücher im Schrank stehen.

Erfreulicherweise übernehmen auch ehrenamtliche Helfer die Betreuung für den Bücherschrank. Mit Susanne und Karl Schaffer fanden sich zwei private Stadtmarketingmitglieder und mit Patrick Behringer aus der Hosen-Ecke eine direkter Nachbar.

Die erste Bestückung des Bücherschranks ist bereits gesichert. Es warten Sachbücher aus der Schulbibliothek des THG und der Stadtbibliothek Nördlingen darauf, in den knallroten Metallschrank einsortiert zu werden.

Bücherspenden können ab 15. Mai direkt in den Schrank gestellt werden, natürlich nur sofern Platz ist.
Bitte legen Sie keine Bücher neben oder auf den Schrank, sondern schauen Sie einfach von Zeit zu Zeit mal wieder vorbei.

Der Bücherschrank konnte dank einiger großzügiger Sponsoren “Schrankpaten” finanziert werden. Wer das Werk aus der Werkstatt des Görwihler Burgschmieds sieht, kann sich vorstellen, daß dies allein nicht umsetzbar ist.

Folgende Sponsoren “Schrankpaten” unterstützen das Projekt:

Stadtmarketingverein „Nördlingen ist’s wert“
BÜRGERSTIFTUNG „Lebendiges Bayerisches Ries“
KIWANIS KC Nördlingen
Rotary Club Nördlingen
Rieser Nachrichten
Ideengeber und Unterstützer: SPD Ortsverein Nördlingen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.