Kreisjugendring schickt junge Leute in die Höll

Mit Spaß und Eifer mit dabei ... die ehrenamtlichen Helfer/innen bei der Pflanzaktion des KJR in der Heißesheimer Höll bei Mertingen
Nördlingen: Stadt |

Was beim ersten Hinhören wie ein Aprilscherz anmutet, war nichts anderes als ein solidarischer Akt der Jugendorganisationen, die im Kreisjugendring Donau-Ries (KJR) zusammengeschlossen sind. Nach dem Motto ‚Gemeinsam geht´s besser‘ sind zahlreiche Helfer/innen aus verschiedenen Jugendverbänden am 1. und 2. April 2016 dem Aufruf des KJR-Vorstandes gefolgt und haben rund 200 Bäumchen und Sträucher gepflanzt.

Unter fachkundiger Anleitung wurde am Rande der Heißesheimer Höll bei Mertingen ein Grünstreifen als ökologische Ausgleichsfläche für den Bebauungsplan ‚Sanierung Jugendzeltplatz Tapfheim‘ gestaltet. Auch am Jugendzeltplatz selbst wurde tags darauf ein Areal neu bepflanzt. Nach nur wenigen Stunden hatten die fleißigen Helfer/innen der Wasserwachtjugend Bäumenheim, des BDKJ Donau-Ries und Wemding, der KLJB Kreisrunde Nördlingen und der Evangelischen Jugend Oettingen und Nördlingen ihre Aufgabe erfüllt und konnten stolz auf das Ergebnis sein. ‚Trotz windigem Wetter hat es echt Spaß gemacht … und obendrein haben wir noch etwas dazugelernt‘ resümiert einer der Helfer. Auch Thomas Krepkowski, KJR-Vorsitzender ist mit der Aktion sichtlich zufrieden: „Ohne die Unterstützung der Mitgliedsverbände hätten wir es nicht so schnell geschafft und es hätte auch nur halb so viel Spaß gemacht."

Über eine Neuerung dürfen sich der KJR und die Nutzer des Jugendzeltplatzes künftig freuen: Am vergangenen Freitag wurden am Jugendzeltplatz auch mehr als 150 Meter Elektrokabel verlegt, 20 Lampen installiert und diverse Steckdosen angebracht … Das bestehende Sanitärgebäude ist nun an die Stromversorgung angeschlossen und bietet den Beleggruppen mehr Komfort bei der Durchführung von Zeltlagern.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.