Auf der Spur des Schokoladengeheimnisses - Kinderbibeltag der Ev. Jugend Nördlingen

 

Am Mittwoch den 19.11. war nicht nur der Buß- und Bettag, sondern auch der Kinderbibeltag im Ev. Gemeindezentrum Nördlingen. Dieser wurde von den Mitarbeitern der Ev. Jugend und der Ev. Gemeindejugend Nördlingen unter der Leitung von Diakonin Ahne und Wittmann zusammen veranstaltet. Unterstützt wurden die Ehrenamtlichen von einigen Konfirmanden der Gemeinde.
Die gut 50 kleinen Besucher erwartete mehrere Stationen rund um das Thema Schokolade. Zuerst wurden die Kinder in Gruppen eingeteilt, dann haben alle zusammen gesungen und es gab einen spannenden Anspiel der „Schokodedektive“. Dargestellt wurden diese von zwei Mitarbeiterinnen der Gemeindejugend Nördlingen. In demTheaterstück haben sich die beiden Detektive gefragt, woher die Schokolade eigentlich kommt und woraus Schokolade eigentlich so besteht. Sie schlugen vor, dass die Kinder über den Tag doch versuchen sollen, diese Fragen zu klären und so haben sich die Kinder auf den Weg gemacht.

Von 10:40 – 12:30 Uhr gab es sechs verschiedene Stationen. Bei Station eins konnten die Kinder mit Hilfe einiger Mitarbeiter und Konfirmanden Trinkschokolade und Schokoplätzchen machen.In der zweiten Einheit gab es ein tolles Schoko Quiz sowie ein paar andere Spiele. Station drei enthielt Informationen zu der Kakaoschote, wie sie aussieht, wie man sie erntet und so weiter. In Station vier durften die Kinder ein bisschen kreativ sein. Sie haben mexikanische Luminarias gebastelt. Diese Laternen stellt man in Mexico zur Weihnachtszeit vor die Haustür, damit dass Christkind kommt und ihr Haus segnet. Bei Station fünf ging es um ein etwas ernsteres Thema, dort wurde die Geschichte von Marianna einem Mädchen aus einer Kakaobauernfamilie erzählt: Wie ihr Alltag aussieht, was für Probleme sie hat und warum es ihr und ihrer Familie schon besser geht als vielen anderen. In Station sechs ging es dafür wieder etwas lustiger zu. Dort drehte es sich um Spiele aus Afrika und Südamerika, die die Kinder auch selbst ausprobiert haben.

Um halb eins gab es Mittagessen, die Speisen hatten die Kinder selbst mitgebracht, Getränke wurden von der Gemeinde bereitgestellt. Nach dem stärkendem Essen gab es einen interessanten Film über die Herkunft der Schokolade und das Leben der Schokobauern.

Ab 14:00 Uhr gab es ein großes Hausspiel. Die Kinder wurden wieder in Gruppen von 6-8 Personen unterteilt, jede Gruppe bekam einen oder auch zwei Gruppenchefs. Der Preis waren die vorher frisch gebackenen Schokoplätzchen. Die Gruppen mussten Karten mit Zahlen finden und Rätsel oder Aufgaben lösen, wer als erstes alle vorgegebenen Aufgaben gelöst hatte, hatte gewonnen. Am Anfang des Spieles herrschte große Verwirrung, da alle durcheinanderliefen und Karten suchten. Nach einer Viertelstunde hatte sich das allerdings gelegt und alle spielten geordnet und hatten viel Spaß daran, auch wenn die Karten nicht immer leicht zu finden waren. Nach eineinhalb Stunden war das Spiel wieder vorbei und nicht nur die Siegergruppe sondern alle bekamen die leckeren Plätzchen.

Zum Abschluss traten noch einmal die Schokodedektive auf und erzählten was sie so erlebt hatten, außerdem gab es eine tolle Andacht.

Meiner Meinung nach war der Tag sehr toll geplant und ein wirklich schönes Erlebnis für alle. Die nächste Kinderaktion ist bereits am 13. Dezember: ein Adventsvormittag für Kinder von 6-12 Jahren zum Thema: "Weihnachten weltweit". Es sind noch Plätze frei!

Doreen Wenger, Konfirmanden der Ev. Kirchengemeinde Nördlingen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.