Oktoberfest der Vereine in Gutenswegen

Niedere Börde: Vereinshaus Gauseberger Karnevalverein |

Zum 5. Mal hieß es am vergangenen Samstag, in Gutenswegen „o zapft is“ im Vereinshaus des Karnevalvereins.

Bayrische Tradition auch in der Niederen Börde:
In Dirndl und Lederhosen feierten die Gutensweger Mitglieder und Gäste der Vereine ihr eigenes, traditionelles Volksfest.

Feuerwehr Gutenswegen, Volkssolidarität, Chor, Gauseberger Karnevalverein, Heimat-&Kulturverein, Sportverein Gutenswegen / Klein Ammensleben organisierten gemeinsam ein tolles Oktoberfest der Vereine.
Um kurz vor 12:00 Uhr begrüßte Marco Baumgarten, Präsident des Gauseberger Karnevalverein, gemeinsam mit den Vertretern der Vereine, die Gäste des Oktoberfestes.

Als besondere Gäste begrüßte er, Landrat Hans Walker, Bundestagsabgeordneter Manfred Behrens, Bürgermeisterin Erika Tholotowsky und Ortsbürgermeister Lothar Chelvier.

Pünktlich um 12:00 Uhr und keine 2 Sekunden zu früh, verkündete er dann „o´zapft is“, nachdem Andreas Leonhardt den Hahn, mit nur 2 Schlägen, ins Fass trieb. Gemeinsam stießen die Vertreter der Vereine und die Gäste an.
Stimmungsvoll und traditionell feierten die Gutensweger und ihre Gäste mit zünftiger Blasmusik von den Stendaler Stadtmusikanten. Für das leibliche Wohl sorgten, wie immer, der heimische Fleischer Tietze und der Partyservice Freimann aus Zielitz. Neben dem originalen Löwenbräu gab es auch leckere Haxen, Leberkäs und Weißwurst.

Zur Unterhaltung trugen die Kinderfeuerwehr und die Gauseberger Quirlequietscher bei.

Am Abend sorgte die Partyband „Einzig & Artig“ für eine immer volle Tanzfläche und eine super Stimmung. Diese super Band brachte die feiergeübten Gutensweger dicht an ihre Grenzen. Viele stellten fest, noch nie so viel getanzt und gesungen zu haben.

Für die Kleinen Gäste hatte der Förderverein der KiTa Gutenswegen, in der neuen Bar im Obergeschoß, eine Überraschung vorbereitet. Hier konnten die Kinder, während Mama und Papa unten feierten, malen, basteln und ihre Geschicklichkeit in kleinen Spielen beweisen.

Am Sonntag früh ab 8:00 Uhr weckte die Schalmainkapelle der Feuerwehr Groß Ammensleben die Gutensweger, in dem sie mit ihrer Musik durchs Dorf zogen.
Ab der Mittagszeit sorgten die 'Original Zackelberger', eine Neuenhofer Blaskapelle für tolle Stimmung. Kleiner Show Einlagen von der Theatergruppe aus Groß Ammensleben sorgten für heitere Momente bis das Fest am Nachmittag mit Kaffee und Kuchen ausklang.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.