Aktionstag an der Niddaroute an Fronleichnam

Niddatal: Aktionstag | Quelle: Regionalpark RheinMain Newsletter | Tourentipps für Fronleichnam

Das zweite lange Wochenende im Mai wartet mit spannenden Angeboten für junge und erfahrene Entdecker auf. Es beginnt mit Fronleichnam und einem vielseitigen Aktionstag an der Nidda. Am Freitag Abend geht es auf nächtliche Expedition im Frankfurter Zoo. Samstags können Sie am Regionalpark Portal Weilbacher Kiesgruben nicht nur Wolkengucken und am Sonntag forscht die ganze Familien auf Campo Pond bei den Wildpferden.

Fronleichnam, 26. Mai 2016
Kennen Sie schon die Regionalpark Niddaroute? Der gut ausgeschilderte Radweg folgt der Nidda auf ihrem gesamten Lauf durch vom Vogelsberg bis zur Mündung in den Main. Entlang des gesamten Radwegs gibt es am heutigen Feiertag kulturelle, naturkundliche und sportliche Mitmachangebote. Nutzen Sie die Gelegenheit für Ihre ganz individuelle Erkundungstour.

Starten Sie morgens rechtzeitig mit der Bahn nach Nidda oder Bad Salzhausen. Nach einem kurzen Abstecher nach Norden zur Papiermanufaktur in Oberschmitten geht es dem Flusslauf folgend immer flussbwärts bis nach Bad Vilbel. Unterwegs warten Führungen durch den Steinbruch in Michelnau oder durch die Felsenkeller in Dauernheim sowie allerlei Stationen, die sich um Ihr leibliches Wohl bemühen. Nachmittags erreichen Sie Assenheim – an der Wettermündung klappern Mühlenmodelle in der Strömung und kulinarische Leckerbissen aus der Region werden am Solar-Café geboten. Am Wissenspfad werden neu gestaltete Infotafeln eingeweiht und sie erhalten Einblicke in das neu gestaltete Brut- und Schlafquartier für Eulen und Fledermäuse.

So wissenswert das alles klingt, radeln Sie ruhig noch weiter. In Bad Vilbel wartet mit der Straußwirtschaft Hasengasse die letzte Station zur Einkehr. Entweder steigen Sie danach in die S-Bahn zurück nach Frankfurt oder Sie folgen dem Grüngürtel noch bis zur Mündung der Nidda in Frankfurt-Höchst.

AKTIONSTAG NIDDAROUTE

10 – 17 Uhr / von Bad Vilbel bis Schotten / Führungen: ganztags nach Bedarf im Rapp’s Naturerlebnisgarten in Karben; 11 und 14:30 Uhr am Wissenpfad in Assenheim; 13 Uhr durch Dauernheim mit Wehrkirche, -turm und Felsenkeller; 11 und 14 Uhr durch den Steinbruch in Michelnau
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.