FC Bayern vor dem Champions League-Aus gegen Atlético Madrid?

Ein Einsatz kommt für Jerome Boateng wohl noch zu früh (Foto: de.freepik.com)
 
Bayern-Kapitän Philipp Lahm. (Foto: de.freepik.com)

Im zweiten Halbfinale der Champions League ist der FC Bayern München heute Abend bei Atlético Madrid zu Gast und muss um den Einzug ins Finale in Mailand bangen. Denn die Spanier warfen Titelverteidiger FC Barcelona im Viertelfinale raus und befinden sich derzeit in absoluter Topform. Besteht der FCB die schwere Aufgabe im Estadio Vicente Calderón?

Heute Abend um 20.45 Uhr tritt der FC Bayern gegen Atlético an. Das Hinspiel des Champions League Halbfinals findet dabei zunächst im Estadio Vicente Calderón in Madrid statt, was einen kleinen Vorteil für die Mannschaft von Pep Guardiola bedeuten könnte. Mit einem guten Ergebnis auswärts gingen sie mit einer Top-Ausgangsposition ins Rückspiel kommende Woche in der Allianz Arena. Doch der Weg dorthin wird beschwerlich sein. Atletico ist gerade im heimischen Stadion ein unangenehmer Gegner und seit dem 12. September 2015 in der Liga zuhause ungeschlagen. In der Champions League mussten sie am 30. September 2015 gegen Benfica Lissabon die letzte Heimniederlage hinnehmen. Im CL-Viertelfinale wurde der Titelfavorit FC Barcelona im Vicente Caderón mit 2:0 bezwungen und damit der Einzug ins Halbfinale gegen Bayern München klar gemacht.

Atletico Madrid ist ein echter Titelkandidat

Dass die "Los Colchoneros" ins Champions-League-Halbfinale einziehen, hätten nur wenige erwartet. Atletico ließ Barcelona überhaupt nicht ins Spiel kommen und machte kurz vor Spielende durch das 2:0 den Sack zu. Der FC Bayern München dagegen gewann im Viertelfinale gegen Benfica Lissabon in der Allianz Arena mit 1:0. Das Rückspiel endete 2:2, wodurch der FC Bayern München ins Halbfinale einzog. Nun wartet mit den Rot-Weißen eine Mannschaft, die zu einem echten Anwärtetr auf Champions League-Titel geworden ist. Bereits in der Saison 2013/14 zog das Team von Trainer Diego Simeone ins Finale ein, unterlag damals jedoch Real Madrid mit 1:4 nach Verlängerung. Nun wollen sie endlich den Pokal.

FC Bayern München mit Rotation zum Champions-League-Sieg?

FCB-Coach Guardiola hat bei seinen letzten Bundesligaspielen mächtig routieren lassen. Am Samstag spielten Medhi Benatia und Serdar Tasci in der Innenverteidigung, Mario Götze durfte 90 Minuten ran. David Alaba und Franck Ribéry saßen zunächst sogar nur auf der Bank und Kapitän Philipp Lahm war gar nicht im Kader. Bei Atlético Madrid sah es da anders aus. Diego Simeone ließ beim 1:0-Sieg seines Teams gegen den FC Malaga sein bestes Team um Antoine Griezmann oder Fernando Torres spielen. Nur auf Diego Godín musste der Trainer wegen einer Verletzung verzichten. Voraussichtlich wird der Innenverteidiger auch gegen den FC Bayern München noch nicht wieder genesen sein. Laut “ran”-Bericht ist der seit drei Monaten verletzte Jerome Boateng dagegen mit nach Madrid gereist. Ob ein Einsatz schon heute in Frage kommt, ist jedoch eher fraglich.

Die Halbfinal-Paarung zwischen Atletico und Bayern wird live im Free-TV ab 20.15 Uhr im ZDF oder im ZDF-Livestream zu sehen sein. Sky überträgt das Spiel im PayTV ab 19.30 Uhr aus Sky Sport 1 und Sky Sport 1 HD.

Voraussichtliche Aufstellungen Atletico Madrid gegen FC Bayern:
Atlético Madrid:
Jan Oblak - Filipe Luís, Lucas Hernández, José Giménez, Juanfran - Gabi, Fernández - Koke, Saúl Níguez, Antoine Griezmann - Fernando Torres

FC Bayern München:
Manuel Neuer - Joshua Kimmich, Javi Martinez, David Alaba, Philipp Lahm - Xabi Alonso, Arturo Vidal - Douglas Costa, Thomas Müller, Franck Ribery - Robert Lewandowski

Informationen zum Spiel:
Anstoß: Mittwoch 27.04.2016 20:45 Uhr MEZ
Stadion: Estadio Vicente Calderón
Schiedsrichter: Mark Clattenburg (England)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
2.915
Arnim Wegner aus Langenhagen | 27.04.2016 | 12:24  
6.315
Rainer Bernhard aus Seelze | 29.04.2016 | 01:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.