Was taugen die Reisen von Lidl, Aldi und Co?

Mit Reisen von Discountern hat schon so mancher auf Sand gebaut. (Foto: PublicDomainPictures, pixabay.com)

Die Reisebüros sind wieder gefüllt. Der Sommerurlaub wird geplant und Frühbucherrabatte werden gesichert. Doch das ist nicht immer so. Immer mehr Menschen greifen auf Reiseangebote der Discounter zurück. Denn wenn die Lebensmittel im Preisvergleich günstiger sind, dann ja wohl auch die Reisen. Doch was steckt hinter den Reiseangeboten von Lidl, Aldi & Co?

Discounter stehen in Hinsicht auf Lebensmittel mit ihren billigen Preisen ganz vorne. Und mittlerweile bieten sie auch Handyverträge und Reisen an. Eigentlich sollten diese ebenso günstig sein, wie man es von einem Discounter erwartet. Die Zeitschrift „Clever reisen!“ hat Reiseangebote verglichen und so das Gegenteil erwiesen. Die sechs großen Discounter Lidl, Aldi, Nettomarkt, Plus, Rewe und Penny werben mit ihrem „Billig-Image“ für ihre Reisen, doch Ergebnissen zu Folge kann der „Griff ins Regal“ hier erschreckend teuer werden.

Sind die Reiseangebote der Discounter günstiger, als normale Reiseanbieter?

Laut „SPIEGEL ONLINE“ wurde im Test eine Pauschalreise für zwei Personen mit den Angeboten der Discounter und der üblichen Reiseanbieter verglichen. Die Ergebnisse waren alles andere als ein Schnäppchen. Aldis Angebot war hier um satte 359 Euro teurer, als bei einem gewohnten Reiseveranstalter. Netto war um 192 Euro teurer und Penny um 120 Euro. Ein normaler Reiseanbieter wäre in diesem Fall also die günstigere Variante gewesen. Die Sprecher der Discounter reden von Einzelfällen. Dennoch raten Fachleute generell, Reisen zu vergleichen und keine voreiligen Buchungen zu tätigen. Denn wer nicht genau hinschaut, riskiert einen teueren Urlaubsspaß.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.