Warum sind Heizungen immer am Fenster?

Sie haben sich bestimmt auch schon einmal die selbe Frage gestellt. Warum sind Heizkörper im Zimmer immer am Fenster platziert? Wenn man bedenkt, dass die meiste warme Luft durch das Fenster entweicht, ist das dann überhaupt sinnvoll? Die Antwort auf diese Frage finden Sie hier.

Wenn Sie sich in ihrer Wohnung umschauen, wird ihnen wahrscheinlich das Selbe auffallen. Unter den meisten ihrer Fenstern sind Heizkörper angebracht. Doch warum macht man das? Es ist doch allgemein bekannt, dass durch die Fenster die meiste Wärme entweicht und jeder Fensterbauer rät dazu alte Fenster unbedingt zu isolieren. Doch die Platzierung der Heizungen ist gut durchdacht. So gibt es mehrere Vorteile die für die strategische Positionierung sprechen. Architekten raten: Heizkörper gehören unter die Fenster. Am Besten unter jedes im Raum.

Die Vorteile

Denn die Positionierung kann den so genannten Kaltluftabfall reduzieren oder sogar ganz aufheben. Kaltluftabfall entsteht, wenn sich die warme Raumluft an Fenstern oder Oberflächen abkühlt und zu Boden sinkt. Dies begünstigt einen kalten Luftstrom am Boden und kann für kalte Füße sorgen. Außerdem kann die Heizung unter dem Fenster eindringende Kälte vom Fenster abblocken und wirkt so als eine Art Wärmevorhang. Das spart Energiekosten. Natürlich spielen auch Platzgründe eine Rolle. Denn wenn die Raumheizer unter dem Fenster positioniert sind bleibt mehr Platz für Regale und andere Möbel.
Weiter Tipps und Informationen zum Thema erhalten Sie hier.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.