Erst durchstarten, dann zittern

Mit Maik Niegisch, Karsten Hinte und Thomas Hlawatschek starteten die Leine Darter mit einer 3er Serie in den Einzeln. Der TSV Schneeren 2 zu Gast in der 2. Stadtliga bei Leine Dart holte durch Stephen Dickens gegen Harald Schwarz den ersten Zähler.Mit einer 3er Serie von Maik Niegisch, Karsten Hinte und Thomas Hlawatschek starteten die Gäste durch und brachte sich dadurch auf Kurs.Auch die nachfolgenden beiden Doppelpartien verliefen ganz im Sinne der Hausherren, so dass sie mit einem fürstliche Polster von 5:1 in die 2 Spielhälfte marschierten. Nachdem Manfred Walsch gegen Schwarz verkürzte , verbuchte Sven Schöneberg gegen Maria Kaminski den 6. Punkt. Auf relativ sicheren Terrain gingen den Spielern aus der Kernstadt wohl die Puste aus. Das nutzten die TSV'ler bravourös für sich und holten durch Georg van't Zand und Stephen Dickens zum 4:6 auf. Als dann auch die Doppelpartie von Walsch und van't Zand erfolgreich war, lag jetzt für Schneeren noch ein Unentschieden drin und Leine Dart musste zum Schluss doch noch zittern. Die Chance zum Sieg nutzte dann aber das Doppel Schöneberg/Hlawatschek und holten im klaren Spiel den siebten Punkt zum Sieg für Leine Dart.

Weitere Spielbegegnungen waren:

TSV Schneeren 5 hatte dem Tabellenzweiten CD Wunstorf 2 mit 1:11 nichts entgegenzusetzen.
Rüben-Darter 2 unterlagen mit 5:7 knapp dem TSV Schneeren 3
TSV Mardorf 2 sah mit mit 1:11 gegen CD Wunstorf 1 keine Sonne.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.