CDU Poggenhagen lehnt die perspektivische Zuordnung der Grundschule Poggenhagen zur Kernstadt ab!

(von links) Martin Langreder, stellvertretende Ortsbürgermeisterin Monika Strecker und Hartmut Strecker
Neustadt am Rübenberge: Grundschule Poggenhagen | In Gegensatz zu den Grundschulen die aktuell zur Disposition stehen wie z.B. Mardorf ist der Bestand der Grundschule in Poggenhagen noch auf Jahre hin gesichert. Die Prognose der Schülerzahlen sieht für die kommenden Jahre sehr gut aus.

Die Beschussvorlage „Entwicklung des Primarschulbereichs“ die dem Ortsrat Poggenhagen in der Ortsratsitzung am 17.09.2014 vorliegt, sieht eine Schließung der Grundschule Poggenhagen vor, wenn auf zwei aufeinanderfolgenden Jahren die Mindestschülerzahl von 60 Schülern nicht erreicht wird. Dann soll die Grundschule Poggenhagen perspektivisch der Kernstadt zugeordnet werden. Einen derartigen Automatismus zur Schließung der Grundschule Poggenhagen steht die CDU Fraktion im Ortsrat Poggenhagen ablehnend gegenüber.

Der Gedanke die Grundschulen in der Kernstadt zu zentralisieren ist für die CDU Fraktion zwar nachvollziehbar, da aber die Ortsgrenze zwischen Poggenhagen und der Kernstadt fließend übergeht, könnte eine Zentralisierung auch in Richtung der Grundschule Poggenhagen erfolgen.


Im Vergleich zu den Grundschulen in der Kernstadt braucht sich die Grundschule Poggenhagen nicht zu verstecken und bietet klare Stärken wie
z.B.

• Das Schulgebäudes und die Turnhalle sind in einem sehr guten Zustand und alle wesentlichen Sanierungen sind in den letzten Jahren bereits durchgeführt worden.

• Die inklusive Beschulung von körperlich beeinträchtigten Kindern ist aufgrund der ebenerdigen Eingänge und Räume ohne irgendwelche Baumaßnahmen möglich. Nur im Sanitärbereich müssten Maßnahmen vorgenommen werden.

• Ein großes abwechslungsreiches Außengelände mit Bolzplatz, Sandflächen mit verschiedenen Geräten, Rückzugsmöglichkeiten (Bänke) sowie einer großen gepflasterten Fläche rundet das Bild der Grundschule Poggenhagen ab.

• Die größte Kindertagesstätte der Stadt Neustadt liegt direkt gegenüber der Grundschule und es gibt eine gute Kooperation zwischen den beiden städtischen Einrichtungen.

• Hort für die Schulkinder nach der Grundschule inkl. der Mittagsverpflegung. Über diese Einrichtung kann derzeit eine Betreuung der Grundschulkinder nach der Schulzeit bis 17:00 Uhr erfolgen.

• Die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr kann über die Bushaltestelle direkt vor der Schule mit Ampelquerung über die Moordorfer Str. gewährleistet werden.

Wenn der Zeitpunkt gekommen ist und die Schülerzahlen in Poggenhagen nicht mehr gewährleistet werden kann, müssen die Vor- und Nachteile der Grundschulen der Kernstadt und Poggenhagens gegenübergestellt werden. Auf Grundlage dieser Gegenüberstellung sollte dann die Entscheidung getroffen werden. Dies sieht die Drucksache aus Sicht der CDU Fraktion nicht vor.

Die SPD Fraktion und Ute Lamla von den Grünen störten sich nicht daran, dass die Grundschule Poggenhagen perspektivisch der Kernstadt zugeordnet werden soll. Somit wurde im Ortsrat Poggenhagen der Drucksache mit 5 Stimmen der Stimmen zugestimmt. Die CDU Fraktion votierte mit 3 Stimmen gegen den Beschluss.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
15.021
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 18.09.2014 | 20:07  
223
Martin Langreder aus Neustadt am Rübenberge | 18.09.2014 | 21:52  
15.021
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 19.09.2014 | 09:41  
323
Jens IVI. aus Neustadt am Rübenberge | 19.09.2014 | 15:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.