SoVD mit Hebamme unterwegs

SoVD lerinnen hörten am 13.08. von der Neustädter Gästeführerin Heidemarie Stünkel (aus Sicht der Hebamme Marie des 16. Jahrhunderts) von Frauenproblemen aus dieser Zeit und waren sehr erstaunt über Mitteilungen und mitgebrachtes Anschauungsmaterial während eines 2 stündigen Rundgangs um das Neustädter Schloss.

Man traf sich nachmittags bei herrlichen Sommerwetter am Löwen und die SoVD-Vorsitzende Ulrike Weisang hatte SoVD-Luftballons zum Aufblasen mitgebracht und augenzwinkernd gleich der Gruppe mitgeteilt, dass das Material auf einen Schwerpunkt der Veranstaltung hinweisen würde. Nämlich auf ungewöhnliche Verhütungsmethoden früherer Zeiten! Kräutergeheimnisse in diesem Zusammenhang sowie Aberglauben, Folter und Hexenverbrennung in Neustadt waren weitere Themen. Detailliert und unterhaltsam vorgebracht.

Nach dem fast 2 stündigen sehr interessanten und abwechslungsreichen Vortrag (durch viele Fragen und Anmerkungen der äußerst interessierten Gruppe unterbrochen) waren sich alle einig, froh zu sein, nicht im 15. oder 16. Jahrhundert als Frau gelebt zu haben.- Warum? Antwort: Selbst dieses Gästeführerinnen-Angebot wahrnehmen und selbst zuhören und bestimmt gewaltig staunen! Ich glaube, danach denken alle so wie wir SoVD-Frauen gestern... 2 Männer waren übrigens auch dabei, obwohl diese Veranstaltung "Frauen unter sich" heißt und eigentlich nur für Frauen gedacht ist.

Ulrike Weisang, 1. Vors. 14.08.15
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.