Lovely Bastards and friends erobern die Herzen des GOP-Publikums

Starker Auftritt bei der Premiere von Lovely Bastards and friends im GOP Varieté-Theater Hannover.
 
Das GOP Varieté-Theater in Hannover ist jederzeit einen Besuch wert.
Die Mischung macht den ganz besonderen Reiz der Sommershow im GOP Hannover aus: niveauvolles Entertainment und anspruchvolle Akrobatik, kombiniert mit Livemusik, machen jede Lovely Bastards and friends-Vorstellung zu einem besonderen Erlebnis. Schon bei der Premiere mit den Vollblut-Entertainern Daniel Reinsberg, Andreas Wessels sowie dem Gitarristen und Sänger Ron Spielman Mitte Juli ging das vom Alter her bunt gemischte Publikum begeistert mit. Multitalent Andreas Wessels faszinierte besonders mit seinen unglaublichen Tricks beim Einschenken eines Whiskys oder dem Anzünden einer Zigarette – einfach ist für ihn einfach zu einfach. Sehenswert auch seine Jonglage über dem Springseil und der Tanz mit den Ölfässern. Große Begeisterung rief sein Tischtennismatch gegen Ron Spielman hervor, bei dem er so manch überraschenden Ball ins Spiel brachte. Mit seinem Song vom Segeltörn um das Kap der Guten Hoffnung bewies Ron Spielman seine große Klasse. Spätestens beim Auftritt von Daniel Reinsberg als Bauchredner mit seinem liebevollen Kaiserpinguin Scholli, dem er seine Stimme lieh, waren die Herzen der Zuschauer erobert. Eine Augenweide lieferte die attraktive, biegsame Vita Radinova mit ihren unglaublich gewandten und geschickten Darbietungen, darunter eine spektakuläre Hula Hoop-Einlage. Für den guten Ton und eine zusätzliche Lebendigkeit sorgte am Abend das Trio Funky Jazzholes mit Holger Dieffendahl am Piano und Keyboard, Tom Black an der Gitarre und Schlagzeuger Andy Winter. „Die Show Lovely Bastards hatte 2013 Welturaufführung hier im GOP Varieté-Theater in Hannover“, erinnert sich Hannovers GOP Varieté-Direktor Dennis Bohnecke. Die Show hatte sich rasch zum absoluten Publikumsliebling entwickelt. „Daher haben wir uns entschieden, die Show nach drei Jahren wieder nach Hannover zu holen – nur leicht abgeändert“, erklärte Bohnecke am Premiereabend. Das Erfolgsrezept der GOP Varieté-Programme liege unter anderem im zweimonatigen Wechsel der jeweiligen Show. „In jeder Show erfinden wir uns wieder neu, jede Show ist anders. So sind wir in Europa und der Welt Marktführer für Varieté geworden“, machte der Direktor deutlich. In Deutschland wird es ab Herbst 2016 mit einem neuen Haus in Bonn sieben GOP-Spielstätten geben. „Dort ist am 3. September große Galapremiere“, kündigte Dennis Bohnecke an. „Wir haben es über die Jahre geschafft, Varieté für jeden wieder zugänglich zu machen. Das Verstaubte haben wir endgültig abgeschüttelt. Während sich Varieté früher über Comedy, Jonglage und Akrobatik definierte, steht GOP heute für das Moderne, Innovative. Wir haben ganz neue Formen des Varietés entwickelt, insbesondere beim Wintervarieté in der Orangerie, ersten non-verbalen Shows und Konzeptshows, in denen Geschichten erzählt werden. Damit begeistern wir unser Publikum“, erläuterte GOP-Direktor Dennis Bohnecke. Lovely Bastards and friends spielen noch bis Sonntag, 11. September, im GOP Varieté-Theater Hannover, Georgstraße 36. Weitere Details finden sich unter www.variete.de im Internet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.